rv-news.de
Ravensburg

TWS-Mitarbeitende spenden Erlös einer Tombola an Hospizgruppe

Archivbild: F.Enderle

Über eine finanzielle Unterstützung freut sich die Ambulante Hospizgruppe Ravensburg: Die Mitarbeitenden der Technischen Werke Schussental (TWS) haben den Erlös einer Benefiz-Aktion in Höhe von insgesamt 1.000 Euro an den gemeinnützigen Verein gespendet.

„Unsere Hospizbegleiter arbeiten alle ehrenamtlich. Die Begleitung durch sie ist für die Patienten und deren Angehörigen kostenlos. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen“, berichtete Dr. Paul Nelles, Vorstand der Ambulanten Hospizgruppe Ravensburg und bedankte sich bei der TWS und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Ehrenamtlichen der Ambulanten Hospizgruppe kommen zu den Menschen, wo sie gerade leben – nach Hause, in Senioren- und Pflegeheime, ins Krankenhaus, in Einrichtungen der Behindertenhilfe und ins Hospiz. „Es ist schön zu sehen, dass die Hilfe direkt dort ankommt, wo sie benötigt wird. Uns ist es wichtig, dass wir Projekte hier vor Ort unterstützen“, so Frank Stöckler, Betriebsrat der TWS.

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen hatte er in der Adventszeit eine innerbetriebliche Tombola organisiert und coronakonform durchgeführt. Bei der Aktion kamen über 600 Euro zusammen, die von der TWS-Geschäftsleitung auf 1.000 Euro aufgestockt wurde. „Wir haben uns sehr über das Engagement unserer Mitarbeitenden und den Vorschlag unseres Betriebsrates gefreut“, erklärte TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm und lobte die wertvolle Arbeit der Ambulanten Hospizgruppe: „Sie sind für die Patienten und deren Angehörige in einer schwierigen Zeit da. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für unsere Region“.

Print Friendly, PDF & Email