rv-news.de
Sport

TSB Judoka treffen auf Ligaprimus VfL Sindelfingen

Der 16-jährige Matteo Gruber hält den Ingolstädter Jose Ryan da Silva Bruno im Haltegriff, Bild: Björn Kuhle

Am Samstag treten die Judoka des TSB Ravensburg im Sindelfinger Glaspalast gegen den ungeschlagenen Bundesligaabsteiger VfL Sindelfingen an. Sollte der Gastgeber siegen, wäre ihm die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Die Aufsteiger aus Ravensburg haben in ihrer ersten Saison in der 2. Bundesliga großartige Leistungen gezeigt und das ursprüngliche Ziel, die Klasse zu halten, bereits erreicht. Unerwartet bieten sich den Oberschwaben nun völlig neue Chancen.

- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02


- Anzeige -
Jetzt bewerben!


„Ein Sieg in Sindelfingen ist rechnerisch unwahrscheinlich“, sagt TSB-Trainer Uli Rothenhäusler. „Das Team von Trainer Simon Kirsten hat sich nach dem Abstieg deutlich verstärkt und von 56 Einzelbegegnungen bisher 40 gewonnen.“ Acht ausländische Kämpfer sind im Team von VfL Sindelfingen, und diese haben bislang alle 16 Einsätze für sich entschieden.

Besonders hervorzuheben sind David Naji (bis 60 Kilogramm) und Botond Szeredas (bis 73 Kilogramm), beide mehrfache ungarische Meister. Der Zypriote Georgios Kroussaniotakis, der sowohl European als auch African Open gewonnen hat, kann in den Gewichtsklassen bis und über 100 Kilogramm eingesetzt werden. Als Bundesstützpunkt verfügt Sindelfingen zudem über zahlreiche starke deutsche Athleten.

„Dennoch wird der Kampf nicht auf dem Papier entschieden, sondern auf der Judomatte. Wir sind in allen Gewichtsklassen gut besetzt. Wenn wir unsere Chancen in den Einzelkämpfen konsequent nutzen, können wir den Favoriten vielleicht doch mehr als nur ärgern“, betont der Ravensburger Trainer.

Wie ein erfolgreicher Wettkampf in Sindelfingen zu bestreiten ist, können die TSB Kämpfer Christian Vögele und Matteo Gruber vom vergangenen Wochenende berichten. Beide Athleten haben beim 22. ITG Judoturnier im Glaspalast, ein Wettkampf mit über 2.000 Teilnehmern, Medaillen erkämpft. Vögele gewann die Gewichtsklasse bei den Männern bis 100 Kilogramm. Matteo Gruber wurde bis 60 Kilogramm in der Altersklasse U 18 Zweiter und in der U 21 hervorragender Dritter.

Der Kampf wird am Samstag ab 16:00 Uhr live auf sportdeutschland.tv übertragen. Auf dem Bild: Der 16-jährige Matteo Gruber hält den Ingolstädter Jose Ryan da Silva Bruno im Haltegriff, Fotograf: Björn Kuhle

Print Friendly, PDF & Email