Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Samstag, Februar 22, 2020
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Towerstars verpflichten Vincenz Mayer aus Wolfsburg

Towerstars verpflichten Vincenz Mayer aus Wolfsburg 

Die Ravensburg Towerstars arbeiten weiter an der Vervollständigung des Kaders zur nächsten Saison. Mit dem 25-jährigen Vinzenz Mayer haben sie einen DEL-erfahrenen Stürmer gewinnen können, der auch charakterlich gut zum bisherigen Team passen wird.  Parallel zu den in dieser Woche geballten Kadertätigkeiten gib es mit Andreas Farny aber auch einen weiteren Abgang.

Vinzenz Mayer ist in Garmisch-Partenkirchen geboren und durchlief dort auch die Nachwuchsstationen samt DNL. Richtungsweisend für die Profikarriere war die Saison 2009/10, wo sich der Linksschütze im Team des Oberligisten EHC Passau mit starken Scorerwerten für die DEL empfahl. Von 2011 bis zur letzten Saison 2015/16 stand der 1,84 Meter große Stürmer in Diensten der Grizzlys Wolfsburg, für die er insgesamt 257 DEL-Spiele bestritt und 39 Scorerpunkte sammelte. Einen auch persönlichen Erfolg verbuchte er in der jetzt abgelaufenen Saison, als er mit seinem Team im Finale zur Deutschen Meisterschaft stand.

Im Wechsel in die DEL2 sieht Vincenz Mayer auch einen Schritt für die persönliche Entwicklung. „Ich wünsche mir mehr Eiszeit und Verantwortung in anderen Spielsituationen, mittelfristig sehe ich in der getroffenen Entscheidung eine sehr attraktive Herausforderung“, sagte Vincenz Mayer zu seiner Verpflichtung bei den Towerstars. „Ravensburg hatte für mich das beste Paket und ist ein Top-Club in der DEL2“, betonte der Stürmer. Im Austausch bei den Einschätzungen stand er mit Towerstars Verteidiger Kilian Keller in Kontakt, mit dem er drei Spielzeiten in Wolfsburg spielte.

Dass Vincenz Mayer ein guter Fang ist, davon ist Trainer Daniel Naud überzeugt. „Ich habe ihn in den DEL-Play-offs ein paar Mal beobachten können, er ist läuferisch stark und ein guter 2-Wege Stürmer“, betonte der Coach. Auch charakterlich passt der neue Stürmer gut in das Teamgefüge des nächsten Teams. Trainer Daniel Naud hierzu: „Er ist sehr ehrgeizig und rackert in allen Spielsituationen, er wird bei uns seine Rolle finden.“

Kein Vertragsangebot für die nächste Saison erzielt hingegen Andreas Farny, der zusammen mit der Förderlizenz-Saison mit Augsburg insgesamt drei Spielzeiten für die Towerstars stürmte.

Print Friendly, PDF & Email