Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, November 14, 2019
Sie befinden sich: Home » Allgemein » Towerstars sind neuer Pächter der Stadiongaststätte

Towerstars sind neuer Pächter der Stadiongaststätte 

Ab 01. Juni übernehmen die Towerstars als Pächter die komplette Stadiongastronomie der Ravensburger Eissporthalle. Im Werksausschuss des Ravensburger Gemeinderates erhielt das vorgestellte Konzept den entsprechenden Zuschlag.

Die Ravensburg Towerstars werden in Kürze einen wichtigen Baustein der Ravensburger Eissporthalle in ihre Verantwortung übernehmen. Nachdem der Werkausschuss des Ravensburger Gemeinderates letzte Woche dem vorgestellten Bewirtungskonzept einstimmig zustimmte, laufen die Vorbereitungen für die Übernahme und Neueröffnung des Stadionrestaurants auf Hochtouren. Der neue Pachtvertrag wurde zunächst auf fünf Jahre terminiert, beinhaltet aber eine Option für weitere fünf Jahre.

„Wir wollen neuen Schwung in das Stadionrestaurant und die Gastronomie der Eissporthalle bringen“, sagte Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan und ergänzte: „Das Restaurant soll auch abseits der eigentlichen Towerstars Heimspiele wieder zur Begegnungsstätte werden, so wie es in den Anfangsjahren der Eissporthalle war.“ Neue Chancen ergeben sich für die Towerstars auch auf der Einnahmenseite, denn in den letzten zehn Jahren besaß der Vorpächter nicht nur die Einnahmenverantwortung des Restaurants, sondern auch der Imbisse bei den Spielen der Towerstars und des EV Ravensburg in der Eissporthalle. „Wir füllen die Eissporthalle mit unseren Heimspielen und wir können diesem Umstand jetzt auch bei der Erwirtschaftung von Gastronomieeinnahmen gerecht werden“, betonte Rainer Schan. Die neuen Möglichkeiten bieten uns somit auch die Chance, den Eishockeystandort Ravensburg weiterhin auf eine solide Basis zu stellen. Rainer Schan stellte nochmals klar, dass es zuvor aber stets ein gutes und offenes Verhältnis mit dem Vorpächter Henry Leible gab.

Für die Ravensburg Towerstars selbst war im Vorfeld der von den Ravensburger Stadtwerken ausgeschriebenen Neuverpachtung der Stadiongaststätte klar, dass eine Bewerbung nur eingereicht wird, wenn eine entsprechend erfahrene Person für den Betrieb gefunden wird. Diesem eigenen Anspruch konnten die Towerstars durch den 31-jährigen Michael Hotz gerecht werden, der den Gastronomiebereich leiten wird. Er bringt viel Erfahrung in dieser Branche mit. Vor 13 Jahren lernte er Koch im Hotel Waldhorn in Ravensburg, qualifizierte sich danach als Hotelbetriebswirt weiter und arbeitete in verschiedenen Sterneküchen und auch auf Kreuzfahrtschiffen. Bis 2012 war er auch als Geschäftsführer im Hotels Waldhorn tätig. „Wir wollen mit dem neuen Konzept ein breites Publikum ansprechen“, erklärt Michael Hotz. „Vom Schüler bis zum VIP-Gast wird da für jeden etwas dabei sein“, ergänzt er. Dies gilt natürlich auch für den Mittagstisch, der bei den benachbarten Unternehmen zuletzt sehr beliebt war. Vielseitig werden soll das neue Restaurant auch durch Mobiliarkombinationen in verschiedenen Sitzhöhen. So entsteht sowohl der Charakter einer Sportsbar, aber auch gemütlichen Lounge. Die Integration von TV-Bildschirmen soll in den Abendstunden auch die Übertragung von DEL und NHL-Spielen, aber auch Fußballspielen ermöglichen.

Das Obergeschoss soll ebenfalls umgestaltet werden und hier auch mit technischer Ausstattung noch attraktivere Möglichkeiten für Tagungsveranstaltungen oder Events für Unternehmen und Sponsoren bieten. Ob es für die Gaststätte einen neuen Namen gibt, ist derzeit noch offen, die Neueröffnung ist für Juni vorgesehen. Der Betrieb des Stadionrestaurants „Eiszeit“ unter bisheriger Regie läuft noch bis zum 30. April weiter.

Profitieren kann von der Pachtübernahme natürlich auch der Stammverein EV Ravensburg, der durch die Imbissstände im Vorfeld der Eissporthalle bei den Towerstars und Nachwuchsteam-Heimspielen Einnahmen generieren kann.

Hintergrund
Nach zehn Jahren war der erste Pachtvertrag für die Stadiongastronomie im Jahr 2013 ausgelaufen. Bedingt durch die Überschreibung der Ravensburger Eissporthalle von der Oberschwabenhallen Ravensburg GmbH auf die Stadtwerke der Stadt Ravensburg wurde ein befristeter Übergangsvertrag mit dem vorigen Pächter Leible GbR geschlossen und die Verpachtung der Stadiongaststätte und Imbisse in der Eissporthalle neu ausgeschrieben. Insgesamt hatten sich zunächst fünf Bewerber an der Ausschreibung beteiligt. In der letzten Auswahlrunde waren die Towerstars und der vorige Pächter Leible GbR vertreten. Er zog kurz vor der Entscheidung allerdings seine Bewerbung zurück. Der Beschluss des Werkausschusses erfolgte letztlich einstimmig.

 

Print Friendly, PDF & Email