Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, September 23, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Towerstars nach 2-Tore Vorsprung nur mit einem Punkt

Towerstars nach 2-Tore Vorsprung nur mit einem Punkt 

Rund 2000 Zuschauer sahen einen letztlich torlosen Startabschnitt, allerdings war die Partie abwechslungsreich, hatte hohes Tempo und an Torchancen auf beiden Seiten sollte es auch nicht mangeln. Im zweiten Abschnitt nahm die Partie dann noch mehr Fahrt auf und nach nicht einmal zwei gespielten Minuten gingen die Oberschwaben zur Freude der mitgereisten Fans mit 1:0 in Führung. Die Towerstars hatten einen Mann mehr auf dem Eis, Adam Lapsansky zog aus der Distanz trocken ab und der Puck schlug hinter dem Wölfe-Keeper ein.

Nicht einmal zwei Minuten später war der Spielstand auch schon wieder egalisiert, als Billich tief im Ravensburger Drittel lauerte, der Puck prompt von Linsenmaier erobert und weitergespielt wurde. Billich zog vor das Tor und schob aus kürzester Distanz zum 1:1 ein. Das gab zunächst Freiburg kräftig Auftrieb, doch die Towerstars kamen ab der zweiten Hälfte des Mitteldrittels wieder besser in Rhythmus – das spiegelte sich im Spielstand wider. Robin Just verwertete den nach links abgeprallten Puck eiskalt zum 2:1 für die Towerstars, mit dieser knappen Führung ging es auch in die zweite Pause.

Auch zu Beginn des Schlussdrittels präsentierte sich das Team von Trainer Jiri Ehrenberger agiler und spielte seine Angriffe schnörkellos in die gegnerische Zone. Besonders gut klappte das in der 44. Spielminute, als Brian Roloff auf der linken Seite durchbrach und Robin Just den Puck letztlich clever über Wölfe-Torhüter Halunjak hob. Die Towerstars schienen Spiel und Gegner im Griff zu haben, agierten in den Folgeszenen aber zu risikoreich. So geriet die Defensive in der 47. Minute in einen 2:1 Konter, Kunz brauchte den Puck hinter dem ausgespielten Towerstars Torhüter Jimmy Hertel nur noch zum 2:3 Anschlusstreffer über die Linie zu schieben. Freiburg war wieder dran, gab mächtig Gas und weitere vier Minuten später war das Spiel prompt wieder ausgeglichen. Nachdem Raphael Kapzan bei einem Zweikampf in die Bande krachte und zunächst liegenblieb, entwickelte sich vor dem Tor eine Überzahlsituation, die letztlich Wittfoth viel Zeit für einen Drehschuss ließ. Der Puck zischte über die Fanghand von Jimmy Hertel zum 3:3 Ausgleich ins rechte Eck.

Eine gute Möglichkeit, erneut in Führung zu gehen, ließen die Towerstars in der Schlussphase liegen. Ein Freiburger musste auf die Strafbank, das nachfolgende Powerplay brachte zwar gefährliche Schüsse auf das gegnerische Tor, jedoch nicht den erhofften Treffer. Dieser wäre dann Sekunden vor der Schlusssirene um ein Haar noch auf der Gegenseite gefallen. Die Towerstars gerieten mächtig ins Schwimmen und gleich zwei völlig freistehende Freiburger Stürmer brachten den Puck nicht am gut parierenden Jimmy Hertel vorbei.

In der Verlängerung war die Hochspannung greifbar, vor allem als die Towerstars mit Daniel Pfaffengut schon in der ersten Minute völlig frei vor Halunjak auftauchten. Doch auch der Freiburger Goalie konnte diese Großchance entschärfen. Das galt auch später, als auch nach fünf Minuten die Entscheidung noch nicht gefallen war und das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden musste. Halunjak parierte sowohl den Anlauf von Just, als auch Svoboda und da auf der Gegenseite gleich zwei Freiburger trafen, war das Spiel entschieden.

0:1 21:47 Lapsansky (Slavetinsky,Svoboda , 5:4) , 1:1 23:23 Billich (Linsenmaier), 1:2 35:02 Just (Sturm, Kolb ), 1:3 43:41 Just (Roloff , Pfaffengut), 2:3 46:04 Kunz (Billich , Woidtke),3:3 50:19 Wittfoth (Rießle , Federolf ), 4:3 65:00 Duda (Penalty) Strafminuten: Freiburg 8, Ravensburg 4 Zuschauer: 1984

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen