Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, Dezember 12, 2019
Sie befinden sich: Home » Sport » Towerstars lizenzieren drei Nachwuchsspieler

Towerstars lizenzieren drei Nachwuchsspieler 

Mit den Stürmern Simon Klingler und Christopher Repka sowie Jugendtorhüter David Heckenberger haben die Ravensburg Towerstars drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs des EV Ravensburg für die DEL2 Saison 2014/15 lizenziert.„Wir freuen uns, dass wir drei jungen Talenten die Chance geben können, sich an die Bedingungen und das Niveau im Profiteam heranzutasten“, sagt Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan. Alle drei Nachwuchsspieler werden unter anderem auch ins Trainingslager im August mitreisen, hier können sie auch dem neuen Towerstars Trainer Daniel Naud ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. „Für die bevorstehende Saison wird auch angestrebt, die Stürmer Simon Klingler und Christopher Repka mittels Förderlizenz Spielpraxis in der Oberliga zu ermöglichen“, so Rainer Schan.

Simon Klingler ist 19 Jahre alt und war in den letzten Jahren ein prägender Akteur im EVR-Team in der Juniorenbundesliga. Mit 23 Toren und 21 Beihilfen war der 1,86 Meter große Stürmer Topscorer seiner Mannschaft und im ligaweiten Vergleich auf Rang vier der Punktewertung. „Ich habe schon in der letzten Saison einige Male mit dem Profiteam trainieren dürfen und freue mich jetzt sehr, dass ich durch die Lizenzierung um die Chance auf DEL2-Eiszeiten kämpfen kann“, sagt Simon Klingler. Er wird im September eine Ausbildung beginnen, nach dem inzwischen bewährten Modell der Towerstars „Ausbildung und Profisport“ sind mit dem Arbeitgeber die jeweiligen Trainingszeiten abgestimmt.

Mit dem 18-jährigen Christopher Repka wollen die Towerstars einen weiteren, mit 1,82 Metern ebenfalls großgewachsenen Stürmer, an das Profiteam heranführen. Auch er konnte sich schon in der Jugendklasse für Einsätze im Junioren-Bundesligateam empfehlen und verbuchte dort in den 24 Spielen der letzten Saison 18 Scorerpunkte. Christopher Repka, Sohn des Towerstars Physiotherapeuten Jan Repka, hat zuletzt einen Abschluss an der Humpisschule in Ravensburg absolviert und will entweder im Rahmen einer Ausbildung oder bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr die ersten Saison im Kreis der Profis angehen. „Das höhere Tempo wird sicherlich eine enorme Herausforderung für mich, aber ich freue mich darauf“, betont Christopher Repka.

Nicht weniger aufregend dürften die nächsten Wochen und Monate für den talentierten Torhüter David Heckenberger werden. Auch er hat sämtliche Nachwuchsstationen beim EV Ravensburg durchlaufen und freut sich jetzt, als Eigengewächs in der Heimatstadt zum Kreise des Profiteams zu gehören. „Das Niveau der Schüsse ist natürlich eine enorme Umstellung für mich, aber ich will mich jede Minute reinhängen und dies für meine Entwicklung mitnehmen“, sagt der 15-jährige Torhüter aus dem Jugendteam des EV Ravensburg.

Print Friendly, PDF & Email