Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Samstag, Juli 20, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Towerstars gelingt wichtiger Befreiungschlag

Towerstars gelingt wichtiger Befreiungschlag 
Bildergalerie

Nach drei Niederlagen in Folge durfte im Lager der Ravensburg Towerstars nach einem Spiel endlich wieder gejubelt werden. Das Team von Neu-Trainer Toni Krinner feierte einen letztlich verdienten 4:1 Erfolg über die Löwen Frankfurt. Bildergalerie vom Spiel

Abgesehen von der Backup-Torhüter Position und dem wiedergenesenen Jimmy Hertel traten die Oberschwaben vor knapp 2438 Zuschauern in selber Besetzung wie am Freitag in Rosenheim an. Nach knapp zwei Minuten gab es dabei schon einmal die erste brenzlige Szene zu überstehen. Sören Sturm kassierte zwei Strafminuten wegen Haltens, die Towerstars rackerten allerdings aufopferungsvoll und hatten sogar in Unterzahl die weitaus besseren Chancen als der Gegner. Daniel Pfaffengut scheiterte beispielsweise nach einem „Zuckerpass“ von Kollege Stephan Vogt mit der Rückhand, wenig später fehlte Vogt das Abschlussglück. Fünf Sekunden nach Ablauf der Strafzeit war der Puck dann aber doch im gegnerischen Tor untergebracht. Daniel Pfaffengut drückt den Puck durch die Schoner von Gäste-Keeper Brett Jaeger, die Towerstars lagen schon nach vier Minuten mit 1:0 in Führung. Dies half freilich mental bedeutend, denn die Löwen sollten die Towerstars phasenweise mächtig unter Druck setze. Torhüter Jonas Langmann konnte sich allerdings mit starken Reaktionen gleich mehrfach auszeichnen.

In der Pause konnte Trainer Toni Krinner einige Problem in der eigenen Zone ansprechen, nach vorne präsentierte sich das Ravensburger Team ohnehin überraschend selbstbewusst. Der erneut stark und engagiert agierende Topscorer Mathieu Tousignant wurde auf dem freien Weg zum Frankfurter Tor von gefoult, Hauptschiedsrichter Cori Müns zögerte keine Sekunde und entschied auf Penalty. Der Gefoulte muss selber antreten und vernaschte den gegnerischen Torhüter trocken zum 2:0. Danach wirkten die Oberschwaben zwar meist Spiel bestimmend, teilweise aber auch zu offensiv ausgerichtet, sie gerieten in Konter-Gefahr und durften sich bei ihrem glänzend reagierenden Torhüter Jonas Langmann bedanken, der beispielsweise zwei Alleingänge der Gäste mit guter Reaktion vereiteln konnte.

In die größte Druckphase der Gäste im Schlussabschnitt konnten die Towerstars dann einen entscheidenden Nadelstich setzen. Fabio Carciola saß auf der Strafbank, als die Gastgeber einen Gegenangriff einleiteten und Brian Roloff mit einem kurzen Manöver einen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und den Puck dann platziert ins linke Eck schlenzte. 3:0, die Partie war allerdings noch nicht entschieden. 64 Sekunden später sollten die Gäste aus Hessen nämlich doch ein Überzahlspiel nutzen können, Sören Sturm bekam den Puck allerdings unglücklich an das eigene Bein abgelenkt. 3:1. Doch anders als in Rosenheim sollten sich die Oberschwaben nicht aus der Bahn werfen lassen. 76 Sekunden später schlenzte (offiziell) Stephan Vogt einen Pass von Raphael Kapzan zum 4:1 ins Frankfurter Tor, ob in Wirklichkeit Max Brandl den Puck als letzter abgelenkt hatte, wird erst eine Videoanalyse zeigen. Bezüglich Sieg oder Niederlage war das aber nicht relevant, denn Frankfurt hatte resigniert und die Towerstars spielen die letzten elf Minuten überraschend souverän zu Ende.

„Das haben sich die Mannschaft und auch die Fans verdient“, resümierte Trainer Toni Krinner nach dem Spiel. Zwar war er mit dem Überzahlspiel nicht gänzlich zufrieden, er lobte aber die Einstellung. „Es gab in dieser Woche einige neue Mechanismen. Da ist natürlich auch eine Portion Geduld gefordert, wir sind hier keine Zauberer.“

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen