Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Samstag, August 24, 2019
Sie befinden sich: Home » Allgemein » Towerstars belohnen sich nicht für gute Leistung

Towerstars belohnen sich nicht für gute Leistung 

Die Negativserie auf fremdem Eis will einfach nicht zu Ende gehen. Trotz einer guten Leistung in einem ausgeglichenen und fairen Spiel gingen die Ravensburger Cracks beim Gastspiel in Dresden leer aus. Ausschlaggebend war erneut ein Abstimmungsfehler, der zu einem 3 gegen 2 Konter führte.

Die personelle Lage vor dem Gastspiel in der sächsischen Elbmetropole waren alles andere als rosig, dies betraf vor allem die Defensive. Neben den schon am Freitag verletzten Raphael Kapzan und Pat Baum fehlte auch Maury Edwards, dessen Check vom Freitag gegen den Frankfurter Ziolkowski von der Liga nachträglich begutachtet und mit einer 2-Spiele Matchstrafe sowie 160 Euro Geldbuße geahndet wurde. Zu allem Überfluss musste sich auch noch Stephan Vogt mit einem Magen-Darm Infekt krank melden. Dennoch zeigten die Towerstars von der Startminute an ein solides Spiel. Shawn Weller hatte schon nach 35 Sekunden eine gute Möglichkeit auf dem Schläger, er verpasste nur knapp. In den Folgeminuten erspielten sich die Gastgeber dann aber doch ein Übergewicht und nach rund 10 Minuten sollte eine Strafzeit gegen Shawn Weller das 1:0 für Dresden bringen. Macholda hatte von der blauen Linie abgezogen, der letztjährige Ravensburger Stürmer Stefan Chaput hielt die Schlägerkelle dazwischen und der Puck zischte unhaltbar für „Bazi“ Rohde unter die Latte. Die Towerstars steckten den Rückschlag aber doch gut weg und erspielten sich gute Möglichkeiten. Vor dem gegnerischen Tor war man allerdings nicht konsequent. Brian Roloff und Shawn Weller hatten jeweils zweimal gute Möglichkeiten, scheiterten aber an Dresdens Torhüter Peter Holmgren.

Gleiches Bild zeigte sich auch im Mitteldrittel. Musste man im ersten Abschnitt den Gastgebern ein Übergewicht bei den klaren Tormöglichkeiten zugestehen, war die Begegnung jetzt völlig offen. So richtig spannend war vor allem die Schlussphase. In der 36. Minute rutschte der Puck in einer unübersichtlichen Situation schon gefährlich in Richtung Torlinie, doch Stefan Langwieder rettete gerade noch rechtzeitig. Zwei Minuten später durfte auf der Gegenseite dann endlich gejubelt werden. Manuel Kindl hatte den Puck von der blauen Linie in Richtung Dresdner Tor geschlenzt, Max Brandl lenkte am kurzen Pfosten unhaltbar zum 1:1 Ausgleich ab. Die Freude hierüber sollte aber nur 33 Sekunden wären, denn nach einem Abstimmungsfehler in der eigenen Zone mussten die Oberschwaben auch schon den nächsten Gegentreffer schlucken. Trivellato stand nach einem weiten Pass quer durch das gesamte Ravensburger Drittel völlig frei und traf mit einem Direktschuss zum 2:1. Damit ging es auch in die zweite Pause.

Der Schlussabschnitt war eine weitgehende Kopie des vorangegangenen Spiels, die Towerstars wirkten physisch vielleicht sogar den Tick frischer. Der Druck wurde immer größer und als Eislöwen Topscorer Gosdek eine Strafzeit absitzen musste, schlug das Ravensburger Powerplay zu. Die gute Torchance schien fast schon vergeben, da brachte Johannes Sedlmayr den Puck doch noch quer zu Leavitt, der den Puck nur noch ins leere Tor schießen musste. Beide Teams zeigten danach, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Es ging hin und her, vier Minuten vor Schluss aus Ravensburger Sicht aber etwas zu schnell. Die Oberschwaben fuhren in einen 2:3 Konter, den Kruminsch eiskalt und unhaltbar zum 3:2 ins Netz drosch. Mit Kampf und Moral setzten die Towerstars noch einmal alles auf eine Karte, doch auch die Herausnahme des Torhüters zugunsten eines 6. Feldspielers brachte leider nichts mehr ein. „Es ist ärgerlich, denn sind im gesamten Spiel trotz dezimiertem Kader stabil gestanden. Leider haben wir uns erneut nicht dafür belohnt“, sagte Co-Trainer Christopher Oravec nach dem Spiel.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen