Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Februar 17, 2020
Sie befinden sich: Home » Regionales » Tauchunfall im Überlinger See

Tauchunfall im Überlinger See 

ÜBERLINGEN
Zwei Brüder im Alter von 20 und 24 Jahren unternahmen am 01.05.2014 gegen 13.17 Uhr, einen gemeinsamen Tauchgang mit Presslufttauchgeräten im Überlinger See auf Höhe Überlingen. In ca. 60 m Wassertiefe kam es zu einem technischen Defekt an der Tauchausrüstung bei einem der beiden. Als er keine Atemluft bekam, geriet er in Panik und strampelte mit aller Kraft in Richtung Wasseroberfläche. Zusammen mit einem weiteren in der Nähe befindlichen Taucher gelang es dem Bruder ihn an das Ufer zu verbringen. Dort wurde er dem bereits verständigten Rettungsdienst übergeben. Die beiden Taucher wurden zur weiteren Behandlung ins Heliosspital Überlingen verbracht. Beide konnten noch am selben Tag wieder entlassen werden.

Die Wasserschutzpolizei warnt in diesem Zusammenhang vor Tauchgängen in großen Tiefen, da hier die Gefahr eines Tiefenrausches ständig gegeben ist.

Print Friendly, PDF & Email