rv-news.de
Regionales

Stand-Up-Paddler im Bodensee tödlich verunglückt

Meldungen der Wasserschutzpolizei. Archivbild: F.Enderle

FRIEDRICHSHAFEN/FISCHBACH
Am heutigen Nachmittag, kurz nach 15:00 Uhr, ereignete sich auf dem Bodensee bei Fischbach auf Höhe des Freizeitgeländes Manzell ein tragischer Unfall. Ein 55-jähriger Mann war mit seinem Stand-Up-Paddle-Board auf dem See unterwegs, als er in ca. 200 Meter Entfernung vom Ufer von seinem Board ins Wasser fiel. Ein Zeuge beobachtete, wie sich der Mann noch kurz an seinem Paddel festhielt, dann aber unterging. Kräfte der Feuerwehr, der DLRG und der Wasserschutzpolizei organisierten zur Suche nach dem Verunglückten im flachen Wasser mit kleinen Booten eine Suchkette. Die Suche blieb leider erfolglos.

Erst die Besatzung eines inzwischen alarmierten Polizeihubschraubers entdeckte gegen 16:30 Uhr eine leblose Person unter Wasser und lotste Taucher der DLRG zur Fundstelle. Dort wurde der Mann aus dem Wasser auf ein Feuerwehrlöschboot geborgen. Die Bootsbesatzung versuchte vergeblich, den Mann zu reanimieren. Eine Notärztin stellte noch vor Ort den Tod des Mannes fest. Der Verunglückte aus NRW war, gemeinsam mit seiner Ehefrau, als Tourist am Bodensee unterwegs. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an.