Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Sonntag, Mai 27, 2018
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Städtepartner feiern Geburtstag

Städtepartner feiern Geburtstag 


-ANZEIGE-

WEINGARTEN
Vor 20 Jahren wurde die Städtepartnerschaft zwischen Weingarten und der norditalienischen Stadt Mantua besiegelt. Aus Anlass dieses Jubiläums fand an Christi Himmelfahrt eine Feier im Festsaal der Pädagogischen Hochschule Weingarten statt. Auch zahlreiche Gäste aus Mantua, darunter Bischof Marco Busca und Bürgermeister Mattia Palazzi waren der Einladung gefolgt.

Den Auftakt machte der Mantuaner Organist Umberto Forni mit einem Orgelkonzert in der Basilika. Beim anschließenden Festakt in der Pädagogischen Hochschule Weingarten hob Oberbürgermeister Markus Ewald in seinem Grußwort die Einzigartigkeit dieser Partnerschaft in Europa hervor, die auf dem Heiligen Blut Christi beruhe und bereits seit 900 Jahren bestehe. Doch sie solle nicht nur den Blick auf die gemeinsame Vergangenheit richten, sondern auch das heutige Leben integrieren, betonte Ewald. Dass dies in den letzten 20 Jahren gelungen ist, zeigten die vielfältigen Begegnungen von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen,  Organisationen und Bildungseinrichtungen, die teilweise bildhaft auf der Leinwand dargestellt wurden. Besonders dankte der Oberbürgermeister den Freundeskreisen in Mantua und Weingarten für ihr großes Engagement. Stellvertretend nannte er die beiden Vorsitzenden Pellegrino Sereni und Margret Welsch. Dabei erinnerte Ewald auch an die früheren Vorsitzenden, insbesondere an Annelie Öhlschläger, die im letzten Jahr verstorben ist. Auch Kirchengemeinde, Blutfreitagsgemeinschaft, Blutreitergruppe, Stadtgarde und das Rote Kreuz Weingarten seien wichtige Säulen dieser Städtepartnerschaft, so Ewald. Er dankte den Mitbegründern und Wegbereitern, insbesondere seinem Amtsvorgänger Gerd Gerber, der im Jahr 1998 wesentlich zur Gründung beigetragen habe.

Auf Mantuaner Seite danke Ewald seinem Amtskollegen Mattia Palazzi und dessen Vorgängern Nicola Sodano, Fiorenza Brioni und Gianfranco Burchiellaro. Besonders würdigte Ewald auch einen treuen Freund Weingartens, Monsignore Giancarlo Manzoli. Aus Mantua überbrachten Bürgermeister Mattia Palazzi und Bischof Marco Busca die Glückwünsche. Für den Mantuaner Bischof war es der erste Besuch in Weingarten und des Blutfreitags. Auch der kirchliche Ehrengast Kardinal Walter Kasper begrüßte die Festgäste und dankte allen Beteiligten und Fürsprechern dieser deutsch-italienischen Liaison. Mit dem anschließenden Stehempfang im Audienzsaal und der Teilnahme an Gottesdienst und Lichterprozession endete dieser erste Festtag. Gemeinsam feierten Weingarten und Mantua am nächsten Tag den Blutfreitag.

Am Blutritt nahm in diesem Jahr auch die Mantuaner Stadtkapelle “Banda città di Mantova” teil. Diese spielte dann am Samstagvormittag im Beisein der “Amici” am Mantua-Baum im Stadtgarten die deutsche und italienische Nationalhymne sowie die Europahymne. Nach einem “Aperitivo” und einem letzten Plausch bei Prosecco und Salami traten die Gäste voller schöner Eindrücke die Heimreise nach Mantua an. “Arrivederci bis zum nächsten Mal!”

Print Friendly, PDF & Email

Diese Webseite verwendet "Cookies", um dem Nutzer eine bestmögliche Darstellung und Nutzung zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden.. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen