Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, September 23, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Snehotta und Kebaya gewinnen 27. Stadtlauf

Snehotta und Kebaya gewinnen 27. Stadtlauf 
Video/Galerie

Der Ravensburger Stadtlauf, der in diesem Jahr zum 27. Mal über die Bühne ging, hat wieder einmal den Beliebtheitsstatus in der Region unter Beweise gestellt. Mehrere Tausend Zuschauer säumten die Strecke in der Altstadt trotz unsicheren Wetterverhältnissen und Regenschauern. Weitaus beeindruckender als die Zuschauerzahlen waren natürlich die Massen an Kindern, Jugendlichen und Erwachsene, die sich die Laufschuhe anzogen und sich ehrgeizig an jeweiligen Startlinien aufstellen.  Videobericht   Sehen Sie auch unsere Bildergalerie

2700 Teilnehmer waren für die Bambiniläufe, Staffeln sowie den Hauptlauf über zehn Kilometer im Vorfeld registriert, damit war man restlos ausgebucht. „Wir hätten locker 3000 Anmeldungen entgegennehmen können, aber mehr geben die organisatorischen Verhältnisse und die Strecke einfach nicht her“, berichtete Mitorganisator Rolf Engler vom Sportverband. Traditionell laufen die jüngsten Teilnehmer noch nicht gegen die Uhr, eine Ehrenurkunde in Händen zu halten ist da um einiges wichtiger. Anders freilich bei den Schulstaffeln, wo der Konkurrenzkampf zwischen Klassen bei teils verbissen geführten Wechseln doch offensichtlich war.

So beliebt wie spannend gestalteten gelten auch die Staffeln von Firmen, Vereinen und Institutionen. 104 Teilnehmer waren am Start, letztlich dominierte hier die „Zehntscheuer“. Alle drei Podiumsplätze gingen an die Staffeln des Kleinkunstvereins.

Paul Snehotta. Bild: Kim Enderle

Paul Snehotta. Bild: Kim Enderle

Höhepunkt des Events war freilich der Hauptlauf über exakt vermessene 10.000 Meter. Mit 800 Voranmeldungen war auch dieser Wettbewerb restlos ausgebucht, am Start bei anfangs strömendem Regen standen letztlich 738 Läuferinnen und Läufer. Während sich die letzten Teilnehmer angefeuert von den Zuschauern über die Startlinie drängten, war Mitfavorit Paul Snehotta vom PTSV Konstanz schon fast mit der ersten von fünf Runden durch. Der 26-jährige legte von Beginn an ein hohes Tempo vor und baute den Vorsprung auf die Verfolger Alexander Härdtner sowie den Vorjahreszweiten Lukas Steier kontinuierlich aus. Bei der dritten Runde hatte der Konstanzer Langstreckenexperte schon fast 15 Sekunden Vorsprung auf Härdtner. Letztlich löste er nach 33 Minuten und 49 Sekunden die Siegerzeit aus. Zweiter wurde mit 32 Sekunden Rückstand Alexander Härdtner, gefolgt von Lukas Steier, der weitere 25 Sekunden später ins Ziel kam. „Die Bedingungen waren eigentlich besser als im Vorfeld gedacht“, freute sich Paul Snehotta. Die letztliche Endzeit war für ihn zweitrangig. „Es war natürlich viel Verkehr auf der Strecke und da muss man sich immer mal durchboxen“, erklärte er und ergänzt: „Aber viel mehr steht die tolle Stimmung und Atmosphäre im Vordergrund.“

Siegerin Brendah Kebaya. Bild: Kim Enderle

Siegerin Brendah Kebaya. Bild: Kim Enderle

Bei den Frauen dominierte die für Elchingen startende Kenianerin Brendah Kebaya. Sie siegte mit einer Zeit von 36:54 Minuten und hatte damit über dreieinhalb Minuten Vorsprung vor Monica Carl von der LG Welfen sowie Brigitte Schoch aus dem schweizerischen Gossau. Auch Kebaya schwärmte vom Flair entlang der Strecke, ein Extra-Lob gab es allerdings für das Führungsfahrrad: „Mein Guide hat super Arbeit geleistet und mir die Strecke vor mir gut freigehalten.“  Videobericht     Sehen Sie auch unsere Bildergalerie

 

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen