Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Dezember 9, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Stabwechsel im IHK-Präsidentenamt

Stabwechsel im IHK-Präsidentenamt 

WEINGARTEN
„Die neue Amtsperiode der Vollversammlung der IHK mit ihrem Präsidium und ihrem neuen Präsidenten hat begonnen“, sagte Professor Dr. Peter Jany, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK), bei einem Festakt im Kultur- und Kongresszentrum Weingarten. Rund 400 Gäste, darunter auch zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung und den Nachbar-IHKs, waren gekommen, um nach zehn Jahren Präsidentschaft die Verabschiedung von Heinrich Grieshaber sowie die Begrüßung des neuen IHK-Präsidenten Martin Buck, Vorsitzender des Vorstands der ifm stiftung & co. kg in Tettnang, zu feiern – musikalisch bestens „be-swingt“ von Eddy Miller und seiner Band. Wenige Stunden zuvor hatte die konstituierende Sitzung der im April/Mai neu gewählten IHK-Vollversammlung stattgefunden. Martin Buck und die sechs Präsidiumsmitglieder Dr. Hanna-Vera Müller (Geschäftsführerin AMF Auto-Müller GmbH, Friedrichshafen), Ralph Winterhalter (Geschäftsführer Winterhalter Gastronom GmbH, Meckenbeuren), Roman Brenner (Geschäftsführer SüdwestRing Versicherungsmakler GmbH, Weingarten), Marcus Thommel (Geschäftsführer Thommel Industrie- & Handwerkerbedarf GmbH, Ravensburg), Markus Kleiner (Geschäftsführer Heinz-Dieter Schunk GmbH & Co. Spanntechnik KG, Mengen) und Robert Lernbecher (Geschäftsführer Geberit Produktions GmbH, Pfullendorf) seien alle einstimmig gewählt worden, berichtete Jany.

Ohne die Unterstützung so vieler Ehrenamtlicher aus der Wirtschaft, die sich beispielsweise als Prüfer oder in Gremien und Ausschüssen engagieren, könnte die IHK ihre Aufgaben nicht bewältigen, so Jany weiter. Sie alle bildeten ein für die IHK wichtiges Fundament, für das er sehr dankbar sei. Anerkennung und Respekt gebührten in diesem Zusammenhang auch Heinrich Grieshaber für die langjährige erfolgreiche Präsidentschaft und angenehme Zusammenarbeit, für die vielen wichtigen Projekte und wegweisenden Impulse, für wertvolle Gespräche und das gemeinsame Wirken für den Wirtschaftsstandort Bodensee-Oberschwaben, so Jany: „Sie haben einen beachtlichen Teil Ihres Lebens dem Engagement für die IHK und die regionale Wirtschaft gewidmet, dafür ein herzliches Dankeschön.“

Auch Festredner Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags und Vorstandsvorsitzender der ALBA Group plc & Co. KG, Berlin, lobte das  langjährige Engagement Grieshabers, der seit 1988 Mitglied der IHK-Vollversammlung war. Der scheidende IHK-Präsident verkörpere den guten, zuverlässigen Kaufmann und zeichne sich durch harte Arbeit, Verantwortungsbewusstsein und Bodenständigkeit aus, so Dr. Schweitzer. Nicht zuletzt dank Unterstützung und Know-how aus der regionalen Wirtschaft sei die Region Bodensee-Oberschwaben so reizvoll und wirtschaftsstark, betonte er. Vor allem auch die kleinen und mittelständischen, vielfach familiengeführten Unternehmen seien Garanten für den Wirtschaftserfolg.

Er habe sich gerne in die IHK-Arbeit eingebracht, sagte Heinrich Grieshaber. Das Präsidentenamt habe ihn persönlich geprägt. Er bedankte sich bei Jany und allen IHK-Mitarbeitern – auch in den Nachbar-IHKs – für die langjährige reibungslose, effektive und gute Zusammenarbeit. Besondere Erfolgsmomente in seiner Amtszeit seien für ihn das 150. Jubiläum der IHK im vergangenen Jahr, die Fertigstellung des neuen Weiterbildungsbaus im Jahr 2016 sowie in diesem Frühjahr der erste Spatenstich zur Elektrifizierung der Südbahn gewesen. „Manchmal muss man nur alt genug werden, um doch noch seine Ernte einzufahren“, so sein Fazit. Er habe vielfach die Erfahrung gemacht, dass es besser sei, auch mal einen Misserfolg zu riskieren, als gar nichts zu tun, betonte er und wurde von den Gästen mit lang anhaltendem Beifall und Standing Ovations verabschiedet. In Würdigung seiner großen Verdienste für die IHK war Heinrich Grieshaber von der Vollversammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt worden.

Sein Vorgänger habe die Messlatte sehr hoch gelegt, sagte der neue IHK-Präsident Martin Buck. Er werde die erfolgreiche Arbeit Heinrich Grieshabers fortführen und bei Bedarf um weitere Aspekte ergänzen. Wichtige Themen blieben auch in seiner Amtszeit die Verkehrsinfrastruktur und der Fachkräftebedarf sowie mit höchster Priorität die Digitalisierung und Breitbandversorgung, betonte Buck. Zu den ersten Amtshandlungen des 48-Jährigen gehörte es, Heinrich Grieshaber als IHK-Ehrenpräsidenten mit dem Ehrenabzeichen der IHK in Gold zu ehren und ausscheidende Vollversammlungsmitglieder für ihr langjähriges Engagement auszuzeichnen.

 

Print Friendly, PDF & Email