rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

SPD wählt neuen Vorstand

Der neue Vorstand der SPD Ravensburg. Foto: SPD Ravensburg

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Ravensburg am
vergangenen Donnerstag in Mariatal stand die Neuwahl des Vorstands sowie ein Rückblick
auf das vergangene Jahr auf dem Programm.

Nachdem die Ravensburger Bundestagsabgeordnete und Co-Ortsvereinsvorsitzende Heike
Engelhardt die anwesenden Genossen begrüßt hatte, blickte der Co-Vorsitzende Gerd
Gunßer auf ein weiteres von der Corona-Pandemie geprägtes Jahr zurück. Der Vorstand
habe sich regelmäßig treffen können, wenngleich häufig nur online zu Videokonferenzen.
Trotz hoher Hürden durch Corona sei es möglich gewesen, miteinander in Kontakt zu
bleiben. Darüber hinaus hob Gunßer die Wahlen im vergangenen Jahr hervor und dankte
den Aktiven im Ortsverein für die Unterstützungen an den Infoständen in der Weststadt und
auf dem Wochenmarkt. Ein besonderer Dank ging an Antonio Hertlein, der sich als
Zweitkandidat bei der Landtagswahl sehr engagiert hatte. Die Bundestagswahl sei sehr
erfreulich für den Ortsverein gewesen, denn Heike Engelhardt hat den Einzug in den
Bundestag geschafft, damit hat die SPD Ravensburg eine Bundestagsabgeordnete aus den
eigenen Reihen.

Im Anschluss berichtete Heike Engelhardt aus der Gemeinderatsfraktion. Die SPD-Fraktion
sei eine gewichtige und kritische Stimme im Gemeinderat, so habe sie die Verabschiedung
des Klimakonzepts nicht nur mitgetragen, sondern wesentlich mit vorangebracht. Zum
Klimaschutz gehören laut Engelhardt auch die Umgestaltung des Gespinstmarkts, wobei
dort bezüglich Sitzmöglichkeiten und Beschattung noch nachgebessert werde. Auch was
Verkehr betrifft, sei man in Ravensburg auf einem guten Weg. Alle Maßnahmen werden
unter dem Aspekt Lärmschutz, Luftreinhaltung und Lebensqualität betrachtet. In Sachen
Bildung sieht die Fraktionsvorsitzende die Stadt gut aufgestellt. Die Gemeinschaftsschule
komme auf die Kuppelnau, dort gebe es einen Neubau für die Grundschule auf einem
angrenzenden Grundstück. Auch die Digitalisierung werde Zug um Zug umgesetzt. Dazu
komme das Digitallabor, das mit der Spende der Mossakowski-Stiftung errichtet wird, auf
dem Coswiger Platz, dem richtigen Standort dafür, wie die SPD betont.

Nach den Berichten folgten die Neuwahlen des Vorstands. Heike Engelhardt und Gerd
Gunßer wurden als Vorsitzende in der Doppelspitze bestätigt. Als stellvertretende
Vorsitzende wurden Erni Munzinger und Antonio Hertlein wiedergewählt, letzterer auch in
seiner Funktion als Pressereferent. Als Protokollant wurde Tobias Gerstung in seinem Amt
bestätigt, zum Kassierer wurde Pablo Schepkowski wiedergewählt. Als Beisitzer
komplettieren Ingrid Staudacher, Wolfgang Engelberger, Joachim Müller und Neal Weber
den Vorstand.