Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Samstag, Oktober 20, 2018
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Ravensburger Fachschüler mit vlf-Bildungspreis ausgezeichnet

Ravensburger Fachschüler mit vlf-Bildungspreis ausgezeichnet 


-ANZEIGE-

Gleich zwei ehemalige Fachschüler der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg, Fachrichtung Landbau, wurden in der vergangenen Woche mit dem Bildungspreis 2018 des Verbands Landwirtschaftlicher Fachbildung Baden-Württemberg (vlf) ausgezeichnet. Der erste Preis des diesjährigen Wettbewerbs ging an Ludwig Reber aus Wangen im Allgäu–Spiegelhaus und der dritte Preis an Felix Reichert aus Fronreute–Wielatsried. Die Preisübergabe fand im Rahmen des 100. Landwirtschaftlichen Hauptfestes in Stuttgart–Bad Cannstatt statt.

Der vlf engagiert sich für die berufliche Bildung im Agrarbereich. Mit dem jährlich ausgelobten Preis sollen besonders kreative, innovative und praxistaugliche Projekte der land- und hauswirtschaftlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung in Baden-Württemberg ausgezeichnet werden. Ludwig Reber erhielt den Preis für seine Facharbeit, in der er sich intensiv mit der Weiterentwicklung des elterlichen Milchviehbetriebes auseinandersetzt. Dabei erarbeitete, analysierte und bewertete er verschiedene Entwicklungsperspektiven, wie beispielsweise die Umstellung auf eine Bewirtschaftung nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus. Felix Reichert beschäftigte sich in seinem Arbeitsprojekt, welches er im Rahmen seiner Meisterprüfung durchführte, mit der Optimierung des Silomaisanbaus im elterlichen Betrieb, der bereits nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet wird. Hierbei untersuchte er speziell den Ertrag und die Vorfruchtwirkung verschiedener Zwischenfrüchte. Beide Gewinner schlossen im März 2017 ihre Fortbildung zum staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg ab, bevor sie im November 2017 erfolgreich ihre Meisterprüfung absolvierten.
Zusammen mit dem vlf-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Eißen und dem Landesvorsitzenden Stefan Käppeler, gratulierte Frau Grit Puchan, Ministerialdirektorin des Ministeriums für

Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg den Gewinnern und überreichte die Urkunden und Preise. Neben den beiden Preisträgern aus dem Landkreis Ravensburg wurden vier weitere Arbeiten ausgezeichnet. Zwei Preise gingen an Schüler der Technikerschule Sigmaringen, jeweils einen Preis erhielten Arbeiten von Schülern der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Heidelberg sowie der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen