Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Mittwoch, Juli 24, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Programm für OEW-Kultursommer steht

Programm für OEW-Kultursommer steht 

Der Oberschwäbische Chorverband (OCV) hat mit seinem Konzert der Stuttgarter A-Capella-Gruppe „füenf“ (4. August, um 19 Uhr) im Rahmen des Events „Kißlegg ist ganz Chor“ den diesjährigen Wettbewerb um das fünfte Projekt des OEW-Kultursommers im Landkreis Ravensburg gewonnen.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Harald Sievers veranstaltet der Landkreis Ravensburg 2018 zum zweiten Mal den OEW-Kultursommer. Die Veranstaltungsreihe will besonders markante kulturelle Lichtblicke in unserer Region stärken. Zu drei etablierten herausragenden Veranstaltungen kommen ein Blasmusik-/Brass-Event an einem jährlich wechselnden besonderen Ort und ein jährlich neu in einem Wettbewerb ausgewähltes Projekt.
Der Gewinner: „Kißlegg ist ganz Chor“

Der Wettbewerb um die Teilnahme eines fünften Projektpartners wurde im Februar ausgeschrieben. Gesucht wurde ein neuartiges Kulturprojekt, das vom unermüdlichen Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen lebt. Von den vier ausführlichen Bewerbungen, die beim Landkreis Ravensburg eingingen, konnte sich der Oberschwäbische Chorverband mit seinem Chorfestival „Kißlegg ist ganz Chor“ als Gewinner durchsetzen. Die beiden Juroren, Landrat Harald Sievers und Kulturbetriebsleiter Dr. Maximilian Eiden, waren von der überregionalen Strahlkraft der Veranstaltung und der Atmosphäre an den beiden Kißlegger Spielorten begeistert. Am ersten Augustwochenende wird sich die Gemeinde Kißlegg in einesingende Festivalstadt verwandeln: Im Strandbad Obersee wird eine Seebühne aufgeschlagen, auf der am Sonntagabend die A-Capella-Gruppe „füenf“ ihren großen Auftritt haben wird (5. August, um 19 Uhr, Eintritt 20 € / 18 €). Berühmt geworden sind die fünf Musiker mit ihrer Schwabenhymne „Mir im Süden“. Im Rahmen des Chorwochenendes werden sie ihr Programm „5 Engel für Charlie“ präsentieren. Die festliche Eröffnung des musikalischen Wochenendes wird bereits am Samstag auf der neuen Seebühne stattfinden (4. August, um 19 Uhr, freier Eintritt). Danach treten in der „Langen Nacht der Chöre“ Chöre aus ganz Oberschwaben parallel im Strandbad Obersee und in der Kirche Sankt Gallus und Ulrich auf. Der Festgottesdienst am Sonntag wird ebenfalls musikalisch bereichert und am Sonntagnachmittag sind Kinder- und Jugendchöre eingeladen, bei laufendem Badebetrieb das Publikum zu unterhalten. Chöre, die am Chorfestival teilnehmen möchten, können sich über die Website des OVC für „Kißlegg ist ganz Chor“ anmelden. Der Landkreis Ravensburg wird das Projekt mit insgesamt 4.600 € aus den Kulturfördermitteln der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) bezuschussen.

Drei etablierte Veranstaltungen
Auch in diesem Jahr bietet der OEW-Kultursommer seinem Publikum ein breites Spektrum an unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen und eindrucksvollen Spielorten. Mit dabei sind wieder drei Veranstaltungen, die seit langem als Höhepunkte im Kulturprogramm des Landkreises Ravensburg erfolgreich und bekannt sind: Zum 30-jährigen Jubiläum des Isny Opernfestival (15. bis 24. Juni) inszeniert und dirigiert der künstlerische Leiter Hans Christian Hauser die Oper „Adriane auf Naxos“ von Richard Strauss vor der einzigartigen Kulisse des historischen Rathauses. Daneben gibt es eine Reihe von Kammermusikkonzerten am Bösendorferflügel im Foyer des Kurhauses am Park. Ein Highlight ist das Konzert für Kinder mit Modest Mussorgskys (1839 – 1881) »Szenen aus der Kinderstube«. Bei den Internationalen Wolfegger Konzerten (29. Juni bis 1. Juli) ist 2018 das Orchestra dell’Accademia Teatro alla Scala zu Gast.

Unter der Leitung von Manfred Honeck werden sie im Rittersaal von Schloss Wolfegg und in der Kirche St. Katharina Glanzpunkte der italienischen Musik präsentieren. Zum Auftakt des Konzertwochenendes spielt die Cellistin Raphaela Gromes mit ihrem Klavierpartner Julian Riem Werke von Bussoni und Rossini. Das Einhaldenfestival (26. bis 28. Juli) ist ein familiäres Kulturprojekt, tief verwurzelt in der Region Oberschwaben. Nach der erfolgreichen Premiere am neuen Standort in 2017 werden die vielen ehrenamtlichen Helfer die Festivalbühne auch in diesem Jahr wieder auf dem Kaseshof in Geratsreute bei Fronhofen aufschlagen. Zum Line-Up des 15. Einhaldenfestivals gehören Paula Morelenbaum, Konstantin Wecker samt Band, Maxi Schafroth, El Violin Latino, u.v.m.
Brass im Gras – Brass Festival im Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg

Als Blasmusikevent an einem ganz besonderen Ort bereichert 2018 das Open-Air-Brass Festival „Brass im Gras“ am 31. August im Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg den OEW-Kultursommer. Für einen unvergesslichen Abend sorgen gleich drei namhafte Blasmusikformationen: Zum einen die sieben jungen Musikanten von BLECHVERRÜCKT, zum anderen die Brass Band Oberschwaben-Allgäu, eine der wenigen Brass Bands in Deutschland nach britischem Vorbild, und schließlich die European Tuba Power, die mit ihrem unkonventionellen Repertoire bereits ganz Europa und die USA erobert haben.

Die Website des OEW-Kultursommers www.kultursommer-rv.de informiert Sie über die teilnehmenden Projekte und verlinkt auf deren Websites.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen