rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Symbolbild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet vom Freitag, 14. Juni 2024 –

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02



Mehrfamilienhaus aufgrund Kellerbrands evakuiert

Mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Goßnerstraße mussten am Freitagfrüh kurz vor vier Uhr wegen eines Kellerbrandes ihre Wohnungen verlassen. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Flammen, die offenbar von einem Elektrogerät in einem Kellerabteil ausgingen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro beziffert, verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Polizei nimmt Vandalen auf frischer Tat fest

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 28-Jähriger rechnen, den Polizeibeamte am frühen Freitagmorgen im Bereich des Bahnhofs vorläufig festgenommen haben. Zeugen meldeten der Polizei gegen 2.30 Uhr, dass ein Mann am Bahnhofsgebäude mehrere Glasscheiben einwerfe. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass der 28-Jährige mit Steinen aus dem Gleisbett um sich warf und damit die Scheiben sowie Fahrausweisautomaten und Aushängetafeln beschädigt hatte. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro beziffert. Der 28-Jährige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.


Autofahrer touchiert Cityroller-Lenker und sucht das Weite

Zeugen sucht das Polizeirevier Ravensburg zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 8 Uhr in der Ulmer Straße ereignet hat. Ein bislang unbekannter Autofahrer bog von der Eywiesenstraße nach rechts auf die Ulmer Straße ab und übersah dabei einen 27-Jährigen Cityroller-Fahrer, der die Straße ordnungsgemäß bei Grün querte. Der Wagen touchierte den Roller, dessen Lenker daraufhin stürzte und sich leicht verletzte. Der Autofahrer setzte indes seine Fahrt fort. Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel. 0751/803-0 entgegen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email