Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, April 20, 2018
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg 



-ANZEIGE-

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag, 13. April 2018

Fronreute
Motorradfahrer bleibt bei Sturz unverletzt
Aus bislang unbekannter Ursache ist ein 25-jähriger Motorradfahrer am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr auf der L 291 gestürzt. Der junge Mann hatte die Landesstraße in Richtung Baienbach befahren und war nach rechts von der Straße abgekommen. Während an seiner Maschine erheblicher Sachschaden von nahezu 4.000 Euro entstand, blieb der 25-Jährige unverletzt.

Bad Waldsee
Vorfahrt missachtet
Sachschaden von rund 3.000 Euro ist am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Bahnhof-/Biberacher Straße entstanden. Ein 23-jähriger Autofahrer war von der Biberacher Straße kommend in die Bahnhofstraße Richtung Bleichestraße eingefahren und hatte hierbei den Vorrang einer 24-jährigen Pkw-Lenkerin missachtet. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Mochenwangen
Heftiger Auffahrunfall
Zwei Leichtverletzte und Sachschaden von rund 6.000 Euro forderte ein Auffahrunfall am Donnerstagabend kurz nach 17.00 Uhr auf der L 284. Der 26-jährige Lenker eines Ford-Fiesta hatte die Landesstraße von Mochenwangen in Richtung Riedseen befahren und in Höhe Merkenmoos zu spät bemerkt, dass ein vorrausfahrender 25-jähriger Toyota-Fahrer nach links abbiegen wollte. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten beide Fahrzeuglenker leichte Verletzungen.

Bad Waldsee
Unaufmerksamer Autofahrer
Zum Glück nur Blechschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr auf der L 316 ereignete. Der 23-jährige Lenker eines Pkw hatte die Landesstraße von Bad Waldsee kommend in Richtung Volkertshaus befahren und an der Abzweigung zur Neuurbacher Straße zu spät realisiert, dass eine vorausfahrende 54-jährige Autofahrerin nach links abbiegen wollte und deshalb angehalten hatte. Nach einem Streifzusammenstoß mit dem Pkw kam der 23-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab, schanzte eine Böschung hinunter und blieb in einer angrenzenden Wiese stehen. An den beiden Autos entstand jeweils Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Isny
Gegen Leitplanke geprallt
Sachschaden von rund 8.000 Euro ist am Donnerstagmorgen gegen 09.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 318 bei Isny entstanden. Der 58-jährige Lenker eines Kleinbusses war von Leutkirch kommend in Richtung Isny gefahren und vermutlich  infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Straße abgekommen, wo er gegen die Leitplanke prallte.

Leutkirch
Fahrer steht unter Drogeneinwirkung
Unter Drogeneinfluss stand ein 28-Jähriger, der am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr von Beamten des Verkehrskommissariats Kißlegg auf der A 96 bei Leutkirch mit seinem Lieferwagen kontrolliert wurde. Nach einem positiven Drogentest veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann, der einräumte, die Tage zuvor Marihuana konsumiert zu haben, die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden.

Nach Parkrempler davongefahren
Beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag, zwischen 07.30 und 18.00 Uhr, gegen einen auf dem Viehmarktplatz abgestellten Daimler Benz geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den  angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0.

Auto macht sich selbstständig
Vermutlich nicht richtig gesichert hatte ein Autofahrer seinen Pkw, als er diesen in der Eschachstraße abstellte. Das Auto machte sich deshalb selbstständig und rollte gegen ein auf der anderen Straßenseite geparktes Fahrzeug, an dem ein Sachschaden von rund 2.500 Euro entstand.

Aichstetten
Keine Fahrerlaubnis
Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 21-jähriger ausländischer Autofahrer, der am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr von Beamten des Verkehrskommissariats Kißlegg bei Aichstetten kontrolliert wurde. Wie die Polizisten feststellten,  war dem jungen Mann diese in Deutschland gerichtlich entzogen worden. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, erhoben eine Sicherheitsleistung und zeigten den 21-Jährigen an, der sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten hat.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen