rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet und den Ortschaften vom Donnerstag, 01. Juni 2023

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02



Mann an Busbahnhof verletzt – Zeugen gesucht

Mehrere Verletzungen hat ein 32 Jahre alter Mann nach einem Vorfall am Busbahnhof, der sich am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr ereignet haben dürfte, davongetragen.

Gemäß der Schilderung des stark alkoholisierten Mannes sei er von mehreren Personen, unter anderem mit einer Glasflasche angegriffen und geschlagen worden. Erst eine halbe Stunde später, als sich der 32-Jähirge bereits in der Kapuzinerstraße befand, verständigte er den Notruf. Die Polizei geht dem Vorfall nach, Personen, die zur genannten Zeit eine Auseinandersetzung am Busbahnhof wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 zu melden.


Autofahrer bei Verkehrsunfall verletzt

In der Markdorfer Straße in Bavendorf ist es am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Autofahrer verletzt wurde.

Eine 32 Jahre alte Mini-Lenkerin, die von der St.-Kolumban-Straße nach links in die Markdorfer Straße nach Ravensburg abbiegen wollte, nahm einem Porsche-Fahrer die Vorfahrt. Dieser hatte zuvor an der Ampelanlage in der Markdorfer Straße halten müssen und wollte seinen Weg Richtung Dürnast fortsetzen, als es zur seitlichen Kollision der Pkw kam. Der 54-jährige Sportwagen-Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein  Sachschaden von rund 80.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.


Randalierer in Einkaufcenter

In Polizeiarrest gelandet ist ein 35 Jahre alter Mann, nachdem er am Mittwoch gegen 16.45 Uhr im Gänsbühlcenter randaliert hat.

Nachdem der augenscheinlich deutlich unter Alkohol stehende Mann die Salattheke in einem Einkaufsmarkt verwüstet und mehrere Passanten angepöbelt hatte, zeigte er sich auch gegenüber der hinzugerufenen Polizei unkooperativ. Bei einer Durchsuchung des Mannes nach Ausweispapieren wehrte er sich, weshalb ihn die Beamten letztlich in Gewahrsam nahmen. Gegen die Mitnahme auf die Polizeidienststelle setzte sich der 35-Jährige massiv mit Fußtritten zur Wehr. Verletzt wurde dabei niemand. Nichtsdestotrotz hat er nun mit Strafanzeigen wegen Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie der Kostenrechnung für den Arrest zu rechnen.

 

Print Friendly, PDF & Email