rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Symbolbild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Dienstag, 18. Juni 2024 –

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02



Schlier

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein 85 Jahre alter Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 17.45 Uhr erlitten. Der Senior querte die Altdorfer Straße auf Höhe einer Querungshilfe, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 66-jähriger Skoda-Fahrer, der ordnungsgemäß in Richtung Ortsmitte unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den 85-Jährigen. Dieser wurde vom Fahrzeug aufgeladen und stürzte schließlich zu Boden. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Senior in eine Klinik. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 5.000 Euro beziffert.


Fronreute

Vorfahrt missachtet – Unfall ist die Folge

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag kurz vor 16 Uhr auf der B32 ereignet hat. Eine 51-jährige Citroen-Lenkerin bog von der K 7952 nach links auf die Bundesstraße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines 55-jährigen Dacia-Fahrers. Dieser leitete eine Vollbremsung ein, um eine Kollision mit dem Citroen zu verhindern. Der nachfolgende 35 Jahre alte Fahrer eines Mercedes konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Dacia auf. Dabei erlitt der 35-Jährige leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes wurde bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt und musste vom Abschleppdienst aufgeladen werden.


Wangen

Ohne Führerschein und unter Drogen rasant unterwegs

Etwas zu rasant war ein 25-jähriger Autofahrer am Dienstag gegen 1 Uhr im Kreisverkehr in der Ravensburger Straße unterwegs, sodass er die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich zog. Bei der Kontrolle durch die Beamten stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zudem deutlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Vortest verlief positiv auf THC, weshalb der 25-Jährige in einem Krankenhaus Blut abgeben musste. Er wird nun entsprechend angezeigt.

Randalierer beleidigt Polizisten

In einem psychischen Ausnahmezustand hat sich wohl ein 34-Jähriger am Montag gegen 20.30 Uhr in einer Wohnung in der Bahnhofstraße befunden. Die Polizei wurde verständigt, weil der Mann unter anderem mehrere Gegenstände aus dem Fenster warf, darunter Kleidung und Einrichtungsgegenstände. Beim Eintreffen der Beamten hatten Mitbewohner den 34-Jährigen bereits überwältigt und festgehalten. Weil sich der Mann bei der Aktion verletzt hatte, wurde er unter Polizeibegleitung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Bei den weiteren Maßnahmen beleidigte er die Polizisten mit üblen Ausdrücken. Er wurde im Anschluss aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands in eine Fachklinik gebracht. Ihn erwarten nun strafrechtliche Konsequenzen.


Leutkirch

Autofahrer tauscht vor Kontrolle Sitzplatz

Offenbar ein schlechtes Gewissen hatte am Dienstag kurz vor 2 Uhr ein 18 Jahre alter Autofahrer, als eine Polizeistreife ihn in der Wangener Straße kontrollieren wollte. Die Beamten hatten mit ihrem Streifenwagen zu dem Pkw aufgeschlossen, als der 18-Jährige abrupt anhielt, ausstieg und mit seiner Beifahrerin den Platz tauschte. Bei der Kontrolle war schnell klar, warum der 18-Jährige den Platz getauscht hatte: Er stand merklich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Schnelltest verlief positiv auf THC. Eine Blutentnahme in einer Klinik war die Folge. Der 18-Jährige wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Fahrens unter Drogen angezeigt. Auch die 20-jährige Beifahrerin, die zudem Halterin des Wagens ist, muss mit einer Strafanzeige rechnen, weil sie die Fahrt gestattet hatte.


Aichstetten

Auto bleibt in Silo stecken

In einem Silo in Eschach ist am Dienstag kurz nach Mitternacht ein Mercedes-Fahrer gelandet. Der 19-Jährige war von Langensteig in Richtung Eschach unterwegs und kam in der dortigen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dort fuhr er zunächst an der Wand des Silos entlang und kam schlussendlich inmitten der Siloballen zum Stehen. Der 19-Jährige blieb unverletzt, der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro beziffert. Der Mercedes musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

 

Print Friendly, PDF & Email