Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, September 20, 2018
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 


-ANZEIGE-

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 13. Juni 2018

Aulendorf
Lkw streift Arbeitsbühne
Der unbekannte Fahrer eines Lkw ist am Dienstagmorgen gegen 09.00 Uhr von der Zollenreuter Straße nach links in die Kornhausstraße eingebogen und hat hierbei ein Fahrzeug mit Hebebühne gestreift,  das dort wegen Fassadenarbeiten aufgestellt war. Ein auf der Hebebühne befindlicher Arbeiter wurde zum Glück nicht verletzt. Der Lkw-Fahrer hielt nach dem Streifvorgang kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern. Die polizeilichen Ermittlungen zum Verursacher, dessen Fahrzeugkennzeichen abgelesen werden konnte, dauern an.

Wilhelmsdorf
Hausfassaden besprüht
Sachschaden von über 1.000 Euro haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende angerichtet, die die Fassade eines Geschäfts in der Riedhauser Straße sowie eines Gebäudes in der Pfrunger Straße mit dem Wort und der Zahl “Straßenbande 187” sowie mehreren sexuellen Symbolen in schwarzer Farbe besprühten. Personen, die in der Zeit von Samstag bis Montag Verdächtiges in den beiden Straßen bzw. der näheren Umgebung beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, zu melden.

Bad Waldsee
Unfall wegen Missachtung von roter Ampel
Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr bei Bad Waldsee ereignete und bei dem ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand. Die 39-jährige Lenkerin eines VW Golf hatte die Landstraße von Reute kommend befahren und war bei Grün nach links in die B 30 in Richtung Bad Waldsee eingebogen. Hierbei kollidierte mit ihrem Fahrzeug ein unbekannter Autofahrer, der mit seinem silberfarbenen Kombi die Bundesstraße aus Richtung Ravensburg kommend befahren und die Ampel an der Einmündung bei Rot passiert hatte. Während die geschädigte Autofahrerin bei der Bushaltestelle an der Bundesstraße anhielt, fuhr der Verursacher an ihr vorbei und in Richtung Bad Waldsee weiter, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu melden.

Angeblicher Telekom-Mitarbeiter
Wie ein Bewohner der Richard-Wagner-Straße gestern der Polizei mitteilte, hatte am Montagabend gegen 17.00 Uhr ein Mann bei ihm geklingelt und sich als Mitarbeiter der Telekom vorgestellt. Nachdem dieser zunächst fragte, ob mit dem Telefonanschluss in Ordnung sei, teilte er mit, Strom und Öl zu verkaufen. Als der Bewohner des Gebäudes den Unbekannten aufforderte, sich auszuweisen, drehte sich dieser wortlos um und ging davon. Der Mann soll etwa 40 Jahre alt, etwa 175 cm groß und kräftig sein, mittellange braune Haare haben und mit einem Sportjacket bekleidet gewesen sein. Möglicher Weise ist der Unbekannte auch gegenüber anderen Personen in der gleichen Art und Weise aufgetreten.

Geldbeutel gestohlen
Als eine 80-jährige Frau am Dienstagvormittag gegen 11.00 Uhr Einkäufe auf dem Wochenmarkt im Bereich Hochstatt erledigte, hat ihr ein unbekannter Täter aus der Handtasche den Geldbeutel mit etwa 80 Euro Bargeld, EC-Karte und diversen Papieren entwendet. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges auf dem Wochenmarkt beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, aufzunehmen.

Lampen demoliert
Wegen Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen mehrere Jugendliche und Heranwachsende  im Alter von 16 bis 20 Jahren, die in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 01.30 Uhr von Beamten des Polizeirevier Weingarten in einer Tiefgarage in der Eschlestraße angetroffen wurden. Eine Anwohnerin hatte zuvor Lärm und klirrende Geräusche aus der Garage gehört. Die Beamten stellten nicht nur unter den insgesamt sechs Personen vier mehr oder weniger stark Alkoholisierte, sondern auch zwei zertrümmerte Neonröhren der Tiefgarage fest. Zwei Jugendliche, die deutlich unter Alkoholeinwirkung standen, wurden nach der Feststellung ihrer Personalien jeweils in die Obhut eines Erziehungsberechtigten übergeben.

Wangen
Kupferblech entwendet
Auf einer Länge von über 130 Metern haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag, zwischen 21.00 und 05.20 Uhr, die Kupferverblendung an zwei Flachdachgaragenreihen im Schießstattweg im Gesamtwert von rund 1.500 Euro demontiert und entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Kupferblechs geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

Während der Fahrt Bier getrunken
Vor den Augen einer Streifenwagenbesatzung fuhr ein 30-jähriger Pkw-Lenker am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr  auf der Lindauer Straße stadteinwärts und trank bei der Vorbeifahrt am Polizeirevier aus einer Bierflasche. Bei der anschließenden Überprüfung des Mannes stellten die Beamten bei dem Autofahrer entsprechende Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest, weshalb sie nach einem positiven Alkoholtest, die Weiterfahrt des 30-Jährigen untersagten und ihn anzeigten. Der Mann hat nun mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen.

Streit unter Asylbewerbern
Wegen Bedrohung ermittelt die Polizei gegen einen 36-Jährigen, der am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr mit einem 30-jährigen Mitbewohner in Streit geraten war und diesen dabei mit einer abgebrochenen Flasche bedroht haben soll. Wie der Geschädigte anzeigte, habe er deshalb aus dem Fenster springen müssen und sich hierbei am Fuß verletzt. Da der 30-Jährige angegeben hatte, dass der 36-Jährige mit mehreren Landsmännern, die ihn besuchten, Drogen konsumiert habe, durchsuchte die Polizei nach richterlicher Anordnung das Zimmer des Tatverdächtigen, wo sie keine Betäubungsmittel, aber eine Paintball-Pistole auffinden konnte. Wie sich herausstellte, bestand gegen den 36-Jährigen, der sich widerrechtlich im

Ungebremst aufgefahren
Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von rund 5.000 Euro forderte ein Auffahrunfall am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr auf der B 32. Die 22-jährige Lenkerin eines Pkw hatte die Bundesstraße in Richtung Amtzell befahren und kurz vor der Autobahnauffahrt zu spät bemerkt, dass eine vorausfahrende 39-jährige Autofahrerin zu einem Obst-Verkaufsstand abbiegen wollte und deswegen abgebremst hatte. Beim ungebremsten Aufprall auf den Pkw der 39-Jährigen wurden beide Autofahrerinnen leicht verletzt. Das Fahrzeug der 22-Jährigen, die wie die Geschädigte vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde, musste abgeschleppt werden.

Ins Schleudern geraten
Bei plötzlich einsetzendem Starkregen ist ein 29-jähriger Pkw-Lenker, der am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr auf der A 96 n Richtung Memmingen unterwegs war, zwischen den Anschlussstellen Leutkirch-West und Aichstetten mit seinem Audi A5 ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug prallte dabei gegen die Seitenschutzplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Während der Autofahrer unverletzt blieb, musste sein nicht mehr fahrbereiter Pkw, an dem Sachschaden von rund 20.000 Euro entstanden war, abgeschleppt werden.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen