Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Mittwoch, Mai 23, 2018
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 


-ANZEIGE-

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 12. Februar 2018

Aulendorf
Randalierende Jugendliche
Bei einem Trinkgelage haben unbekannte Jugendliche am vergangenen Samstagabend gegen 17.20 Uhr in der Bushaltestelle an der Ecke Tannhauser Straße/Handelesweg einen Balken abgeschlagen und diesen anschließend angezündet. Als die kostümierten Täter auf ihr Tun angesprochen wurden, verließen sie die Bushaltestelle. Personen, denen die Jugendlichen zur fraglichen Zeit aufgefallen sind oder die Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584 9217 0, in Verbindung zu setzen.

Wilhemsdorf
Gegen geparkten Pkw geschleudert
Mit einem Sachschaden von rund 6.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am heutigen Montagmorgen gegen 07.40 Uhr in der Riedhauser Straße. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin war ortseinwärts gefahren und im Auslauf einer Linkskurve aufgrund eines Fahrfehlers ins Schleudern geraten. Die junge Frau kam deshalb mit ihrem Auto nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen geparkten Pkw.

Bad Waldse
Ins Schleudern geraten
Sachschaden von rund 15.000 Euro ist am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 300 entstanden. Der 48-jährige Lenker eines Porsche hatte die Landesstraße von Haisterkirch kommend in Richtung Bad Waldsee befahren, als ein Hinterreifen des Pkw im Bereich einer Kuppe vermutlich infolge eines technischen Defekts Luft verlor. Der Pkw geriet dadurch ins Schleudern und kollidierte auf der Gegenfahrspur mit dem Daimler-Benz einer entgegenkommenden 45-jährigen Autofahrerin. Die Unfallbeteiligten blieben bei dem Unfall unverletzt, das Auto des 48-Jährigen wurde von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert. Leutkirch Mit Marihuana angetroffen Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich ein 19-Jähriger zu verantworten, der am Sonntagabend gegen 17.50 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Sudetenstraße angetroffen und kontrolliert wurde. Die Polizisten fanden bei dem jungen Mann ein Tütchen mit mehreren Gramm Marihuana.

Wangen
Pkw-Lenker übersieht Autofahrer
Eine leicht Verletzte und Sachschaden von rund 22.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 14.00 Uhr in der Erzbergerstraße. Der 68-jährige Lenker eines Pkw war von einem Grundstück kommend in die Erzbergerstraße (B 32) eingefahren und hatte hierbei einen 24-jährigen Autofahrer übersehen, der aus Richtung Lindau kommend die Linksabbiegespur befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge erlitt die 60-jährige Beifahrerin im Auto des 68-Jährigen leichte Verletzungen, konnte aber nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Wie der ältere der Unfallbeteiligten angab, war er von einem Verkehrsteilnehmer aus der Einfahrt herausgewunken worden und deshalb davon ausgegangen, dass die Fahrbahn frei ist.

Rote Ampel übersehen
Sachschaden von rund 7.000 Euro ist am Sonntagnachmittag gegen 13.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Erzberger-/ Isnyer Straße entstanden. Ein 45-jähriger Pkw-Lenker hatte die Isnyer Straße stadteinwärts befahren und an der Kreuzung übersehen, dass die Ampel nur für die Rechtsabbieger grün zeigte. Der Mann, der aber den Kreuzungsbereich geradeaus überqueren wollte, stieß deshalb mit dem Pkw einer 73-jährigen Frau zusammen, die von der Friedrich-Ebert-Straße kommend bei Grün in die Kreuzung eingefahren war. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge blieben die Insassen unverletzt, am Pkw des 45-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 4.000 Euro.

Isny
Autofahrer übersieht Pedelec-Fahrer
Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 31-jähriger Pedelec-Fahrer am heutigen Montagmorgen gegen 06.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Kemptener Straße. Der Zweiradfahrer hatte die Kemptener Straße vom Autohaus Seitz kommend befahren und nach links in die Römerstraße abbiegen wollen. Als er hierzu Handzeichen gab und sich zur Fahrbahnmitte hin einordnete, wollte ein in gleicher Richtung fahrender 53-jähriger Pkw-Lenker den Radfahrer überholen. Bei starkem Schneefall übersah er hierbei vermutlich den 31-Jährigen und prallte frontal auf dessen Hinterrad. Der Pedelec-Fahrer wurde dadurch gegen die Frontscheibe des Autos und von dort auf die Straße geschleudert. Nach ambulanter Behandlung konnte der Mann jedoch das Krankenhaus wieder verlassen. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro, der am Pkw beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Leutkirch
Auto beschädigt
Mit einem spitzen Gegenstand hat ein unbekannter Täter am Sonntag, zwischen 10.00 und 13.40 Uhr, die Fahrertür und den linken Kotflügel eines auf dem Parkplatz des Jugendhauses in der Poststraße abgestellten Fiat Panda zerkratzt und hierbei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-8488-0, in Verbindung zu setzen.

Leutkirch
Hoher Sachschaden
Sachschaden von rund 12.000 Euro ist am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Straße “In der Vorstadt” entstanden. Die 48-jährige Lenkerin eines Pkw war in Richtung Bad Wurzach gefahren und hatte in Höhe eines Geschäfts zu spät bemerkt, dass eine vorausfahrende 35-jährige Autofahrerin abgebremst hatte, um nach links abzubiegen. Der anschließende Aufprall auf das Fahrzeug der 35-Jährigen war so heftig, dass beide Autos nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Aitrach
Brandalarm ausgelöst
Zu einem Brandmeldealarm musste die Freiwillige Feuerwehr Aitrach am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr zur Turn- und Festhalle im Oberhauser Weg ausrücken. Wie sich jedoch herausstellte, war vermutlich durch einen rauchenden Besucher der Fasnetsveranstaltung der Alarm ausgelöst worden. Die Feuerwehr konnte deshalb schnell wieder abrücken. Bad Wurzach Ins Rutschen geraten Beim Rechtsabbiegen von der Birkhahnstraße in den Fasanenweg isz eine 18-jährige Autofahrerin am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr beim Abbremsen auf der glatten Fahrbahn mit ihrem Fahrzeug ins Rutschen geraten. Der Pkw rutschte über den Einmündungsbereich hinaus, kam dann nach rechts von der Straße ab und prallte dort gegen eine kleine Betonmauer sowie zwei Holzsäulen. Während die junge Frau unverletzt blieb, entstand an ihrem Auto ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Der Fremdschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Bad Wurzach
Linienbus kommt von der Fahrbahn ab
Für über zwei Stunden musste die L 314 heute Morgen wegen der Bergung eines verunfallten Omnibusses voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Der Fahrer des Linienbusses hatte gegen 05.30 Uhr ohne Fahrgäste die Landesstraße von Bad Wurzach in Richtung Baierz befahren und war in Höhe Obergreut vermutlich infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Der Bus blieb so schräg liegen, dass er umzustürzen drohte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Print Friendly, PDF & Email

Diese Webseite verwendet "Cookies", um dem Nutzer eine bestmögliche Darstellung und Nutzung zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden.. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen