rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Dienstag, 22. September 2020


A96

Geschwindigkeitsmessungen auf der Autobahn

Über 50 Fahrverbote sind das Fazit von Geschwindigkeitsmessungen, die von der Verkehrspolizei am vergangenen Samstagnachmittag auf der A96 vor dem Tunnel Herfatz durchgeführt worden sind. Zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr passierte von insgesamt 2.831 Fahrzeugführern nahezu jeder Dritte, insgesamt 851, das Lichtschrankenmessgerät mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Wegen des Tunnels ist die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit für Autos auf 100 km/h und für Lkw auf 80 km/h beschränkt. Während 53 Fahrzeuglenker mit einem Fahrverbot, Punkten und einem Bußgeld zu rechnen haben, einer von ihnen wurde gar mit 180 km/h gemessen, erwartet die restlichen Geschwindigkeitssünder ebenfalls ein Bußgeld und je nach Geschwindigkeitsüberschreitung auch Punkte in Flensburg.


Schlier

Junger Autofahrer gerät ins Schleudern

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Montagabend kurz vor 22 Uhr auf der K 7948 ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 15.000 Euro entstanden ist. Der 18-jährige Lenker eines Audi A6 hatte die Kreisstraße von Schlier kommend in Richtung Weingarten befahren, als ihm, nach seinen Angaben, ein Autofahrer auf seiner Fahrspur entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe er auf das rechte Bankett ausweichen müssen und sei dabei ins Schleudern geraten. Der Pkw kam nach links von der Straße ab und prallte dort frontal gegen einen Baum. Während der junge Mann und sein Beifahrer unverletzt blieben, entstand an dem Auto wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Bergung des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen musste die Kreisstraße von der Polizei für kurze Zeit gesperrt werden. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem entgegenkommenden Pkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.


Horgenzell

Gestürzter Radfahrer

Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ist ein 20-Jähriger am frühen Dienstagmorgen gegen 05.20 Uhr beim Befahren eines stark abschüssigen Gemeindeverbindungsweges in Wolketsweiler mit seinem Fahrrad in einer Kurve geradeaus gefahren und in einer Grundstückseinfahrt gestürzt. Hierbei zog er sich Verletzungen am Arm und der Hüfte zu. Zur weiteren Behandlung und Untersuchung wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.


Amtzell

Illegal Müll entsorgt

Als Tatverdächtiger zu einer illegalen Müllentsorgung konnte jetzt von Beamten des Polizeipostens Vogt ein 24-Jähriger aus Weingarten ermittelt werden. Diesem wird vorgeworfen, zwischen 10. und 17. September auf einem Parkplatz an der B 32 oberhalb von Korb einen gefüllten 200 Liter fassenden Müllsack am Waldrand entsorgt zu haben. Anhand vorgefundener Schriftstücke in dem Verpackungs- und Hausmüll kamen die Polizisten dem jungen Mann auf die Spur, der angezeigt wurde.


Wangen

Mädchen wird gebissen

Kein Halsband trug ein herrenloser Hund, der am vergangenen Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr eine 13-Jährige in die Hand biss. Das Mädchen hatte ihr Pony und ihren Collie auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Welbrechts und Jussenweiler ausgeführt, als plötzlich der fremde Hund, vermutlich ein Malinois mit schwarzer Brust und dunkelbraunem Fell, auftauchte und mit gefletschten Zähnen auf das Pony losging. Beim Versuch, den angreifenden Hund fernzuhalten, bis dieser der 13-Jährigen in einen Finger. Das Mädchen musste deswegen im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Personen, die Hinweise zur Herkunft des Hundes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

Markise gestreift

Über das vergangene Wochenende hat ein unbekannter Fahrzeuglenker die Markise des Gebäudes Nr. 26 in der Herrenstraße gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Personen, die zwischen Samstagmittag und Montagvormittag den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.


Leutkirch

Autofahrer stößt mit Motorroller zusammen

Zum Glück nur leichtere Verletzungen erlitt ein 17-jähriger Motorrollerfahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend gegen 20.10 Uhr in der Storchenstraße ereignete. Der Jugendliche hatte die Herlazhofer Straße in Richtung Wangener Straße befahren und war nach dem Überqueren der Kreuzung an den rechts am Fahrbahnrand der Storchenstraße geparkten Fahrzeugen vorbeigefahren. Als er sich wieder einordnete, kollidierte er mit dem Pkw eines entgegenkommenden 23-Jährigen, der gerade nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte. Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung noch am gleichen Abend wieder verlassen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 2.200 Euro.

Auto angefahren

In der Nacht zum Montag zwischen 19 Uhr und 05.30 Uhr hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen entgegen der Fahrtrichtung in Höhe des Gebäudes Danziger Straße 5 abgestellten Daimler-Benz Citan hinten rechts angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.