rv-news.de
Landkreis RVRavensburgRegionalesSchussentalTop-Thema

Polizei warnt vor sogenannten Teerkolonnen

Symboldbild: K.Enderle

GUGGENHAUSEN – Unfachmännisch ist eine sogenannte Teerkolonne am Dienstag auf einem Grundstück in der Weiherstraße vorgegangen und haben dem Grundstücksbesitzer dafür eine viel zu hohe Rechnung ausgestellt. Der Polizeiposten Altshausen ermittelt nun wegen Leistungsbetrugs und rät Grundstückseigentümer zur Vorsicht. Dabei gehen die Betrüger immer ähnlich vor.

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02


Ein selbst ernannter Bauleiter klingelt an Wohnhäusern und gibt an, Teer von einer Baustelle übrigzuhaben und Teerarbeiten zu einem annehmbaren Preis durchzuführen. Wenn der Grundstückseigentümer einwilligt, kommen Arbeiter und teeren die Fläche unfachmännisch, ohne den Untergrund vorzubereiten, und bringen eine zu geringe Teerdecke auf. Bei dem Opfer in der Weiherstraße bedeckten die Betrüger eine rund 200 Quadratmeter große Fläche mit Teer und verlangten im Anschluss weit mehr als den zunächst vereinbarten Betrag. Dabei setzten die Täter den Mann derart unter Druck, dass er die Überweisung auf der Stelle online durchführte.

Das Opfer hatte Glück im Unglück: Da die Überweisung auf das ausländische Konto von der Bank abgelehnt wurde, entstand ihm kein finanzieller Schaden. In jüngster Zeit sind der Polizei in den Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen und im Bodenseekreis mehrere Begegnungen mit sogenannten Teerkolonnen mitgeteilt worden.

Die Polizei rät,Teerarbeiten ausschließlich von renommierten Firmen durchführen zu lassen. Lassen Sie sich keinesfalls unter Druck setzen und verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei. Sollten Sie Opfer eines Leistungsbetrugs geworden sein, erstatten Sie umgehend Anzeige bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle.

 

Print Friendly, PDF & Email