Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Sonntag, Dezember 16, 2018
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Platz 4 in Hockenheim für GFR-Team der DHBW

Platz 4 in Hockenheim für GFR-Team der DHBW 


-ANZEIGE-

Erklärter Saisonhöhepunkt der Formula Student ist in jedem Jahr Hockenheim – hier messen sich die besten Hochschulteams weltweit. Einen tollen vierten Platz schaffte dabei das Global Formula Student-Team (GFR) von DHBW Ravensburg und Oregon State University. Der Sieg unter den knapp 60 Teams ging an die Uni Stuttgart.

Das Global Formula Student-Team geht in der Formula Student mit zwei Rennwagen an den Start – mit einem Verbrenner- und mit einem Elektrofahrzeug. In Hockenheim hatte nun das Verbrennerauto seinen zweiten Saisonauftritt. Beim Auftakt in Michigan hatte es zwar gute Teilergebnisse gegeben, ein Ausfall im Ausdauerrennen brachte aber einen enttäuschenden Platz 25. Dieses Mal in Hockenheim lief es mit Platz vier grandios – war bei diesem renommierten Rennen doch zudem die Weltspitze am Start. Eine Woche lang mussten sich die Teams in verschiedenen Disziplinen messen – sie mussten einen Business Plan vorstellen, Geschwindigkeit und Geschicklichkeit ihrer Autos auf die Probe stellen und mit ihrer Konstruktion die Jury überzeugen. Platz eins holte das Team vom Technikcampus Friedrichshafen der DHBW Ravensburg dabei im Autocross, einem Kurs mit Schikanen und Kurven gegen die Zeit. Platz zwei gab es jeweils im Ausdauerrennen und im Skid Pad, also der liegenden Acht.

Ein weiteres Rennen steht in dieser Saison noch an, in Spanien werden sowohl der Verbrenner- als auch der Elektrorennwagen an den Start gehen. Der Elektrorennwagen hatte es beim Rennen in Italien im Juli bereits auf Platz zwei geschafft.

Das Besondere an GFR ist die Kooperation der DHBW Ravensburg und der Oregon State University. In Übersee wird der Verbrenner-Rennwagen zusammen gebaut, am Bodensee die Elektroversion. Die Autos sind eine absolute Koproduktion – auf beiden Kontinenten wird konstruiert, gebaut, beschafft, optimiert. Und schlussendlich ausgetauscht – ab Februar werden verschiedene Container über den Ozean geschickt. Jeweils rund 50 Studierende sind auf beiden Kontinenten Teil von GFR.

Info Formula Student: Bei der Formula Student bauen Studierende in Teamarbeit einen einsitzigen Rennwagen, um damit bei verschiedenen Wettbewerben gegen Hochschulteams aus der ganzen Welt anzutreten. Es gewinnt aber nicht einfach das schnellste Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten. Weltweit gibt es inzwischen zehn Wettbewerbe, zwei in den USA und je einen in England, Spanien, Deutschland, Italien, Österreich, Australien, Japan und Brasilien. Es ist jedem Team überlassen, zu wie vielen und zu welchen Wettbewerben es sich anmeldet, an den einzelnen Rennen nehmen bis zu 120 studentische Teams teil. Die DHBW Ravensburg nimmt 2018 zum 13. Mal an dem Bewerb teil – seit 2011 startet GFR neben dem Verbrenner-Rennwagen zusätzlich mit einem Elektro-Rennwagen.

Fotos: Der Rennwagen von DHBW Ravensburg und Oregon State University schaffte bei der Formula Student in Hockenheim einen tollen vierten Platz.  Fotonachweis: Formula Student Germany

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen