Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, Januar 23, 2020
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Pflasterarbeiten auf dem Marienplatz

Pflasterarbeiten auf dem Marienplatz 

Mit der Umgestaltung des Marienplatzes in den 90er Jahren wurde zwischen dem Waag- und Lederhaus als Gestaltungselement eine Entwässerungsrinne mit Metallabdeckung eingebaut. Die hohen Belastungen durch das dauernde Überfahren der Rinne mit Bussen und Lieferverkehr seit rund 20 Jahren haben an der Rinnenkonstruktion Spuren am Betonunterbau hinterlassen. Auch das anschließende Pflaster ist in Mitleidenschaft gezogen worden und muss neu verlegt werden. Ab Montag wird deshalb die Rinne abschnittsweise durch dunkle Pflastersteine ersetzt, Liefer- und Busverkehr ist jederzeit möglich.

Die Arbeiten dauern etwa drei Wochen, sind also spätestens Mitte November abgeschlossen. Parallel zu diesen Pflasterarbeiten wird auf dem Marienplatz zurzeit in den Gehbereichen vor den Geschäften das vorhandene Granitpflaster ausgebaut und durch ein gesägtes Pflaster ersetzt. Diese Maßnahme wird auf Wunsch der Rollstuhl- und Rollatornutzer durchgeführt und dient der Verbesserung der Barrierefreiheit in Ravensburg. Die etwa 1,3 Meter breiten Streifen sind besonders leicht begeh- und befahrbar, schreibt die städtische Pressestelle in einer Mitteilung.

 

Print Friendly, PDF & Email