Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Februar 17, 2020
Sie befinden sich: Home » Ravensburg » Ohren zu verleihen

Ohren zu verleihen 

Wer sucht nicht immer mal wieder ein offenes Ohr für seine Sorgen und Nöte? Viele Menschen finden oder haben jedoch niemand, der ihnen mal „sein Ohr leiht“. Auf diesen Mangel haben die katholischen Kirchengemeinden in Ravensburg Mitte vor mehr als drei Jahren reagiert: Ehrenamtliche Zuhörerinnen und Zuhörer stehen vier bis fünf Mal pro Woche jeweils für zwei Stunden bereit für Menschen, die einfach mal jemand brauchen, der ihnen zuhört, Freud und Leid teilt. Zusammen mit der Caritas Bodensee-Oberschwaben werden diese „Orte des Zuhörens“ angeboten – eine Initiative, die es in der Diözese Rottenburg-Stuttgart derzeit in rund 30 Kirchengemeinden gibt.

Das Team aus mehr als 20 Mitarbeitern schenkt ratsuchenden Menschen nicht nur Zeit. Sie nehmen wahr, was ihre Gesprächspartner bewegt, und helfen, bei Bedarf einfühlsam an Lösungswegen mitzuwirken. Für diesen Dienst werden die Zuhörer regelmäßig und kostenfrei in Gruppentreffen und Supervisionen geschult. Da gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit bei vielen Gefühle von Trauer und Einsamkeit aufbrechen, werden zur Verstärkung des Teams weitere Frauen und Männer unabhängig von Alter und Kirchenzugehörigkeit gesucht, die sich schulen lassen und mitarbeiten.

„Dabei ist der Zeitaufwand mit etwa zwei bis vier Stunden pro Monat überschaubar“, sagt Reinhilde Kirchmaier, die in einer Teilzeitstelle die „Orte des Zuhörens“ koordiniert: Jeden Samstag stehen jeweils Mitarbeiter/innen von 10 bis 12 Uhr in den Innenstadtkirchen Liebfrauen und St. Jodok sowie donnerstags von 11 bis 13 Uhr in Liebfrauen und von 16 bis 18 Uhr im Foyer des Hl. Geist-Spitals zu Gesprächen zur Verfügung; in der Kirche St. Christina sind sie am ersten Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr ansprechbar. Das Angebot richtet sich im Übrigen an Ratsuchende unabhängig von der religiösen Überzeugung.

Nähere Informationen unter Tel. 07 51-3 61 96 11 im Pfarrbüro Liebfrauen oder per E-Mail: r.kirchmaier@gkg-rv.de

Print Friendly, PDF & Email