Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Sonntag, Dezember 15, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Oberschwäbische Unternehmen werden prämiert

Oberschwäbische Unternehmen werden prämiert 

Zur festlichen Gala der mittlerweile siebten Preisverleihung des Innovationspreises Landkreis Ravensburg hatte die WiR-Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg gemeinsam mit der Kreissparkasse innovative Unternehmen aus der Region eingeladen. Aus insgesamt 31 eingegangenen Bewerbungen waren im Vorfeld der Preisverleihung durch eine sechsköpfige Jury drei erste gleichwertige Preisträger ermittelt worden – die EBZ Systec GmbH aus Ravensburg sowie die Embedded Office GmbH & Co. KG und die Zoller & Fröhlich GmbH aus Wangen. Zudem erhielten vier weitere Unternehmen eine anerkennende Auszeichnung. Erstmals wurde die Sonderanerkennung Handwerk vergeben. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 Euro.

Heinz Pumpmeier, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ravensburg, betonte bei seiner Begrüßung, dass er sich nicht nur über den gewonnenen WM-Titel Deutschlands und die herausragende musikalische Umrahmung des Festakts durch die Schülerband Charlys Park von der Musikschule Ravensburg freue, sondern auch über die Möglichkeit, mit der Preisvergabe erneut ein Dankeschön an die Unternehmen im Landkreis Ravensburg sagen zu können. Die nachhaltige Innovationskultur im Landkreis trage mit dazu bei, dass die Region nach wie vor gut dastehe, zeigte sich in seinem anschließenden Grußwort Landrat Kurt Widmaier überzeugt. Der Preis, so Widmaier, sei gleichermaßen als Anerkennung für das Geleistete zu sehen wie auch als Ansporn für alle kreisansässigen Unternehmen, immer wieder den Pfad der Innovation zu gehen. Das sichere letztlich Arbeitsplätze und den Wohlstand aller.

Handwerkskammerpräsident Anton Gindele, der als Laudator für den Schlossereibetrieb Manfred Bader aus Kisslegg-Immenried sprach, der die „Sonderanerkennung Handwerk“ erhielt, hob die besondere Bedeutung des Handwerks für die Umsetzung von Innovationen hervor. „Wenn ein Schlossereibetrieb wie die Manfred Bader GmbH neben dem Tagesgeschäft noch Zeit findet, ein neues Produkte zu entwickeln, dann sei dies besonders anerkennenswert“, betonte Gindele.

Auf unterhaltsame und kurzweilige Art schlug schließlich Professor Klemens Skibicki von der Cologne New Business School in seinem Festvortrag die Brücke zwischen den prämierten Produktinnovationen und Socialmedia. Insbesondere die sich durch die sozialen Medien wie Facebook oder Google+ verändernde Kommunikationskultur der sogenannten „Digital Natives“ werde über kurz oder lang die Unternehmen zu einer drastischen Veränderung ihrer Kundenkommunikation zwingen, lautete die Botschaft des Socialmedia-Experten. Diese Entwicklung wolle er aber keineswegs als Bedrohung für die Unternehmen verstanden wissen. Vielmehr bestehe die Chance, über Vertrauensmarketing neue Kundenpotentiale zu erschließen.

Beim abschließenden Get Together wurde dann fleißig über die nächsten Innovationen diskutiert. Bewerben für den Innovationspreis 2015/16 sind ab Herbst 2015 möglich.

Erste Preise bekamen die EBZ Systec GmbH aus Ravensburg für ein High Speed Transportsystem, die Embedded Office GmbH & Co. KG aus Wangen i. A. für ihre neu entwickelte Softwarekomponenten „CERT-KIT“ sowie die Zoller & Fröhlich GmbH aus Wangen i. A. für ihren Imager 5010 C mit integrierter 3D-HDR-Kamera. Auszeichnungen gingen an die Dentler Jagdwaffen GmbH aus Leutkirch i. A. für die Entwicklung eines modularen Zielfernrohrmontagesystems, an die Knecht Maschinenbau GmbH aus Bergatreute für ihr innovatives Handmesserschleifgerät E 50, an die RAFI GmbH & Co. KG aus Berg für die Entwicklung eines Produktionsverfahrens zur Herstellung industrietauglicher Glastouchsysteme sowie an die SET GmbH aus Wangen i. A für ein neuentwickeltes elektronisches Bypassventil für die Luftfahrtindustrie.

Die Sonderanerkennung Handwerk erhielt die Schlosserei Manfred Bader aus Kißlegg-Immenried, die eine neuartige Dämmstoffzusäge( HDZ 700) entwickelt hat.

Detaillierte Informationen auch unter www.wir-rv.de in der Rubrik Aktuelles.

 

Print Friendly, PDF & Email