Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Mittwoch, Februar 19, 2020
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » OberschwabenKunstweg wird eröffnet

OberschwabenKunstweg wird eröffnet 

Mit einer die Kreisgrenzen überschreitenden Veranstaltung wird am kommenden Freitag, 13. Mai 2016, bei Wilhelmsdorf im Kreis Ravensburg und in Ostrach-Laubbach im Kreis Sigmaringen der OberschwabenKunstweg eröffnet. Start ist um 10 Uhr am Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf mit der Übergabe der Kunstinstallation „Die Biber kommen“ von Christiane Lehmann und einer Führung zum Land-Art-Pfad „parallele landschaft“.

Zweite Station ist um 11.30 Uhr der Skulpturengarten des ateliers laubbach im Ostrach-Laubbach, wo die Plastiken „Reiterin und Tor“ von Michael Jastram und „Wenn ich groß bin…“ von Anna Franziska Schwarzbach vorgestellt werden. Das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf bietet einen Bustransfer zu den einzelnen Veranstaltungsorten an, die Veranstalter bitten deshalb um Anmeldung beim Landratsamt Sigmaringen, Tel. 07571/102-1141, Email: kultur@LRASIG.de.
Der OberschwabenKunstweg ist Teil der BodenseeKunstwege, die in den Landkreisen Bodenseekreis, Konstanz, Ravensburg, Sigmaringen und Tuttlingen auf einer „gedachten“ Route von ca. 600 km Länge über 400 Werke der Gegenwartskunst im öffentlichen Raum sowie zahlreiche Kunstmuseen, Kunstgalerien, Skulpturengärten und lokale Kunstwege präsentieren.

Die Installation „BLUELAB 001“ von Christiane Lehmann stammt aus dem Jahr 2013. Sie gehört zum lokalen Kunstweg parallele landschaft im Pfrunger-Burgweiler Ried und ist Station auf dem OberschwabenKunstweg. Bild: Landratsamt

Die Installation „BLUELAB 001“ von Christiane Lehmann stammt aus dem Jahr 2013. Sie gehört zum lokalen Kunstweg parallele landschaft im Pfrunger-Burgweiler Ried und ist Station auf dem OberschwabenKunstweg. Bild: Landratsamt

Entlang des OberschwabenKunstwegs vom Bodensee über das Mittlere Schussental, das Obere Donautal und die Höhen des südlichen Heubergs bis in den Linzgau finden sich 51 in den letzten vier Jahrzehnten entstandene Skulpturen und Installationen von 40 international wie regional tätigen Künstlern sowie 24 Kunstorte, die sich der Vermittlung der zeitgenössischen Kunst widmen. Entstanden sind die Kunstwerke zu ganz unterschiedlichen Anlässen: Kunst am Bau ist dabei ebenso vertreten wie lokale Kunstaktionen und regionale Kunstwege; Skulpturengärten privater Galerien finden sich darunter ebenso wie Kunstaufträge von Kommunen, kirchlichen Einrichtungen und Unternehmen. Der OberschwabenKunstweg verknüpft erstmalig alle diese Werke der Gegenwartskunst miteinander, schreibt dazu das Kulturamt im Ravensburger Landratsamt.

Zu den BodenseeKunstwegen erscheint ein PocketGuide, der dank der Unterstützung der Sparkassen der Region kostenlos bei diesen und den Kreiskulturämtern mitgenommen werden kann.

Print Friendly, PDF & Email