rv-news.de
Ravensburg

Nach räuberischem Diebstahls eines Parfüms – Tatverdächtiger ermittelt

Bild: Kim Enderle

Wegen räuberischen Diebstahls wurde ein 36-Jähriger letzte Woche einem Haftrichter vorgeführt. Der zunächst unbekannte Mann entwendete Ende Juli in einem Drogeriemarkt in Ravensburg eine Flasche Parfum. Als sich eine Verkäuferin in den Weg des Diebs stellte und ihn auf die Tat ansprach, wurde sie von ihm derart kräftig zur Seite gestoßen, dass sie Schmerzen erlitt. Anschließend flüchtete er, wobei ein weiterer Mitarbeiter des Drogeriemarktes die Verfolgung aufnahm. Auf Höhe der Oberen Breite gelang es dem Mitarbeiter, den flüchtenden Mann am Arm zu ergreifen und ihm das Diebesgut abzunehmen. Im folgenden Gerangel riss sich der Dieb los und konnte abermals flüchten.

Die Identität des Mannes konnte geklärt werden, als Polizeibeamte Anfang August zu einer Auseinandersetzung in eine Gaststätte in der Innenstadt gerufen wurden. Der 36-Jährige hatte in der Gaststätte einen 49-Jährigen mehrmals beleidigt. Die Polizisten identifizierten den 36-Jährigen als den Täter des räuberischen Diebstahls aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung. Er war zudem bereits in der Vergangenheit durch eine gleichgelagerte Tat in Erscheinung getreten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg hat das Amtsgericht Ravensburg am vergangenen Donnerstag Haftbefehl gegen den 36 Jahre alten Mann wegen des dringenden Tatverdachts des räuberischen Diebstahls erlassen. Der Haftbefehl wurde im Rahmen der Haftvorführung gegen eine Meldeauflage außer Vollzug gesetzt.

Die Ermittlungen gegen den 36-Jährigen wegen räuberischen Diebstahls und wegen weiterer Delikte dauern an.