Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Sonntag, Juli 21, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Mittelstand wirbt mehr als 12 Millionen Euro aus Innovationsprogramm ein

Mittelstand wirbt mehr als 12 Millionen Euro aus Innovationsprogramm ein 

WEINGARTEN
Über zahlreiche Förderprogramme von EU, Bund und Land können Unternehmen nicht rückzahlbare Zuschüsse für Forschung, Entwicklung und Innovation erhalten. Für Unternehmen mit maximal 500 Mitarbeitern stellt das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) hierbei das am häufigsten genutzte Förderinstrument dar. Wie die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben auf Anfrage beim Bundeswirtschaftsministerium erfahren hat, wurden über dieses Programm zwischen 2015 und 2018 insgesamt 89 Projekte in der Region mit rund 12,5 Millionen Euro gefördert.

Dr. Sönke Voss, Bereichsleiter IT, Innovation und Technologie bei der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK), sieht hierin einen weiteren Beleg für die Innovationskraft der regionalen Betriebe: „Bei Forschung, Entwicklung und Innovation tragen die Unternehmen mit deutlichem Abstand die Hauptlast. Die jährlichen Investitionen der regionalen Betriebe sind nicht mehr weit von einer Milliarde Euro entfernt. In dieser Relation wirken 89 ZIM-Projekte eher bescheiden, jedoch werden durch derartige Förderinstrumente besonders risikoreiche Vorhaben unterstützt, die ansonsten nicht oder mit deutlicher Verzögerung durchgeführt würden. Hinter jedem dieser Projekte stehen ein hohes Maß an Unternehmergeist und Risikobereitschaft sowie häufig auch der Aufbau von Arbeitsplätzen.“

Als Ergänzung derartiger Instrumente fordert die IHK eine steuerliche Forschungsförderung. Dazu Voss: „In der derzeitigen Projektförderung werden vor allem viele kleine Unternehmen durch den bürokratischen Aufwand abgeschreckt. Darüber hinaus ist Innovation heutzutage viel komplexer als noch vor einigen Jahren und kann nicht mehr nur auf Technologien reduziert werden. So beobachten wir beispielsweise eine deutliche Zunahme von Dienstleistungs- und Geschäftsmodellinnovationen. In Ergänzung der bestehenden Projektförderung setzt sich die IHK-Organisation auf politischer Ebene intensiv für die Einführung einer pragmatisch handhabbaren steuerlichen Forschungsförderung ein.“

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen