Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, Januar 24, 2020
Sie befinden sich: Home » Kultur und Events » “Meine Heimat im Glas”

“Meine Heimat im Glas” 

In der Eröffnungswoche der aktuellen Sonderausstellung “Meine Heimat im Glas” und der neuen Kabinetträume “Ravensburger Heimatvertriebene” führt die Kuratorin Dr. Elena Bitterer am Gründonnerstag um 18 Uhr und am Ostersonntag um 11 Uhr persönlich durch die neuen Ausstellungsbe-reiche im Museum Humpis-Quartier.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen rund 6.000 Heimatvertriebene v. a. aus Ostpreußen, Pommern und Schlesien, aus dem Sudentenland, Westpreußen und Danzig nach Ra-vensburg. Die Sonderausstellung beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Lebensgeschichten, mit der Integration und den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Leistungen der Heimatvertriebenen in Ravensburg und setzt sich mit dem vielfältigen Begriff Heimat auseinander.

Dr. Elena Bitterer ist in Ravensburg als Enkelin eines Vertriebenen aus Pom-30 mern geboren. Sie hat in München, Thessaloniki und Rethymno die Fächer Ethnologie, Frühchristliche und Byzantinische Kunstgeschichte und Neogräzistik studiert. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Erhalt, der Tradierung und dem Wandel von Traditionen.

Print Friendly, PDF & Email