Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, Oktober 18, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » “live.in Ravensburg” leicht über Netto-Null

“live.in Ravensburg” leicht über Netto-Null 

In der Sitzung des Gemeinderates am 10. Dezember wurde das Ergebnis der live.in.Ravensburg Veranstaltungsgesellschaft mbH beschlossen. Die städtische GmbH schloss ihr Geschäftsjahr, das vom 01. Juli 2017 bis 30. Juni 2018 ging, zwar mit einem Defizit von 350 Tausend Euro ab, das von der Stadt ausgeglichen wird. Im Gegenzug erhält die Stadt allein 339 TEUR Umsatzpacht für die Oberschwabenhalle. Weiterhin trägt die Gesellschaft die Grundsteuer für das gepachtete Gelände in Höhe von 30 TEUR und bezahlt Mieten für eigene Veranstaltungen in Konzerthaus und  Schwörsaal in Höhe von weiteren 30 TEUR.

In den Planzahlen für das Geschäftsjahr 2017/18 war das Erreichen der Netto-Null als Zielvorgabe gesetzt. Das bedeutet, dass das Gesamtdefizit der Gesellschaft nicht höher als die direkten Zahlungen an die Stadt sein darf. Das jetzt erreichte Ergebnis lag 49 Tausend Euro über dem Zielwert der Netto-Null. Da die Stadt Ravensburg als alleinige Gesellschafterin der live.in.Ravensburg Veranstaltungsgesellschaft nur das Jahresergebnis als Defizit ausgleicht,  bleibt der Stadtkasse ein in dieser Höhe nicht erwarteter positiver Saldo.

Zu dem guten Ergebnis trugen alle Sparten der Gesellschaft ihren Teil bei. Das   Konzerthaus war mit 96 Veranstaltungen gut gebucht, die Zahl der Veranstaltungstage stieg dabei um 7% gegenüber dem Vorjahr auf 126 Tage. Seit der Übernahme der Betriebsführung durch die live.in.Ravensburg ist die Belegung damit um ein Drittel gestiegen. Auch bei der Vermietung des Schwörsaals konnte mit 111 Veranstaltungen und 151 Veranstaltungstagen ein kleiner Zuwachs erreicht werden (Vorjahr 109 / 142).

Die Zahl der Veranstaltungen in der OberschwabenHalle ging gegenüber dem Vorjahr auf 51 (Vorjahr 77) bzw. 131 Veranstaltungstage (Vorjahr 177; -46) zurück. Der Erlös aus Vermietung sank gleichzeitig auf TEUR 403 und lag deutlich unter den Rekordwert aus dem Vorjahr.

Die positive Gegenentwicklung zum Vermietungsergebnis lieferte der Bereich der eigenen Messen. Die umsatzstärkste Sparte der live.in.Ravensburg konnte mit  Rekordergebnissen bei der Oberschwabenschau und der Genußmesse gusto! glänzen. Alle Eigenmessen lagen über der Gewinnschwelle und konnten einen positiven Umsatzbeitrag zum Gesamtergebnis liefern.

“Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Gebot, dabei versuchen wir auch immer, mit örtlichen Partnern und Unternehmen zusammenzuarbeiten. Die guten Zahlen zeigen, dass sich die Bemühungen wieder gelohnt haben. Unsere Veranstaltungshäuser werden von den Kunden sehr geschätzt und das ist an unserem Ergebnis deutlich abzulesen”, zeigt sich Geschäftsführer Willi Schaugg zufrieden.

Print Friendly, PDF & Email