Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, März 19, 2019
Sie befinden sich: Home » Kultur und Events » Ein Hochfest auch für Kirchenchöre und Kantoren

Ein Hochfest auch für Kirchenchöre und Kantoren 

Die Weihnachtstage sind auch ein Hochfest für die Kirchenmusik in all ihren Ausprägungen. Kirchenchöre, Gesangsgruppen, Solisten und Organisten laufen zur Hochform auf. Sie leisten nach oft monatelangen Proben ihren Beitrag zum festlichen Akzent der Gottesdienste und Andachten. In den 13 katholischen Kirchengemeinden Ravensburgs erklingt deshalb ein vielfältiges Gotteslob auch zur Freude der mitfeiernden Christen. Aufgrund der nach einem Brand geschlossenen Jodoks-Kirche fällt allerdings der „Chill-out“-Gottesdienst an Heiligabend für die Jugend aus, weitere Angebote werden in andere Kirchen verlagert.

Auch in den katholischen Kirchengemeinden im Ravensburger Süden erklingt an den Festtagen Musik zur Ehre Gottes. In der Klosterkirche Weißenau eröffnen die Heilignachtsänger am Montag um 21.40 Uhr die Christmette (Beginn: 22 Uhr). Am Dienstag wird um 10.30 Uhr das Feierliche Hochamt mitgestaltet vom Kirchenchor, er singt u. a. das „Kyrie“ und „Agnus“ aus der „Missa brevis in C“ für Chor und Orgel sowie einige Liedsätze. Am 2. Feiertag, dem Fest des Heiligen Stefanus, gestaltet das Sternberg-Quartett die Eucharistiefeier um 10.30 Uhr mit.

Chöre singen Hirtenmesse und Christkindl-Messe
In der Kirche St. Johannes in Obereschach findet am Heiligabend um 22 Uhr eine Wort-Gottes-Feier statt, musikalisch feierlich umrahmt von der Moni-Merk-Band. Am ersten Feiertag singt im Festgottesdienst um 8.45 Uhr der Kirchenchor unter Leitung von Luitgard Vogelsang die Hirtenmesse op. 13 von Ferdinand Schubert (älterer Bruder von Franz Schubert) mit Orchester, als Zwischengesang: „Salve, o Vergine Maria“ von Gioachino Rossini, zur Gabenbereitung: „Tollite hostias“, Schlusschor Weihnachtsoratorium von C. Saint-Saens, zum Auszug: „Pueri concinite“ von Johann Ritter von Herbeck. Die Solisten sind Birgit Arnegger (Sopran), Kerstin Schmid (Alt), Matthias Schroer (Tenor), Michael Rische (Bass). Es ertönt zum Auszug das Finale aus der 1. Orgelsinfonie von Louis Vierne. An der Orgel spielt Wolfgang Wagner. In St. Walburga in Gornhofen bringt der Kirchenchor am 26. Dezember um 8.45 Uhr die „Christkindl-Messe“ von Ignaz Reimann zu Gehör.

In der Kirchengemeinde St. Antonius Oberzell singt an Heiligabend um 21 Uhr der Kirchenchor weihnachtliche Lieder (Wortgottesfeier mit Kommunion) und am ersten Feiertag um 10.30 Uhr im Hochamt die Missa in C von Johann Ernst Eberlin.

Zahlreiche Solisten aktiv
In der Heilig-Kreuz-Kirche (Sonnenbüchel) an Heiligabend um 16 Uhr musizieren Julius Schönberger (Trompete) und Udo Rüdinger (Orgel). In der Liebfrauenkirche wird der Familiengottesdienst um 17 Uhr festlich umrahmt von Rahel Blick (Trompete) und Hendrik Frank (Orgel). Bei der Christmette um 19 Uhr im Elisabethenkrankenhaus spielen Philipp Fromherz (Violine) und Udo Rüdinger (Orgel). Ebenfalls mit Trompete und Orgel, intoniert von Timo Bossler und Günther Wolf, feiert die Liebfrauengemeinde die Christmette um 22 Uhr. Im Festgottesdienst am 25. Dezember um 10 Uhr erklingen Teile aus Bachs Weihnachtsoratorium mit dem Chor der Liebfrauenkirche, Gästen und Orchester unter der Leitung von Kantor Rüdinger. Um 18 Uhr findet die Eucharistiefeier im Chorraum statt, es singt die Schola geleitet von Dr. Stefan Morent, an der Orgel ist Kantorin Carolin Jeske. Sie spielt auch im Gottesdienst am 2. Feiertag, unter Leitung von Elfriede Wäschle singen die Chöre Christkönig und St. Jodok die Messe Parochialis (W. Menschick) für Chor und Bläser.

Die beiden Chöre gestalten auch die Christmette an Heiligabend um 18 Uhr in Christkönig mit – umrahmt von Orgel und Oboe, sowie beim Festgottesdienst mit Bläsern am ersten Feiertag um 10.30 Uhr. Hoch über Ravensburg in der Kirche St. Christina singt am 24. Dezember um 22 Uhr der Kirchenchor.

Chorgesang im Westen
In der Seelsorgeeinheit Ravensburg West sing in der gottesdienstlichen Krippenfeier an Heiligabend um 17 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche Sabah Bauhofer, an der Orgel spielt Stefan Warthmann. Bei der Christmette um 22 Uhr spielt Christa Amann-Wachter an der Orgel. Am ersten Weihnachtsfeiertag gestaltet „Opus C“ den festlichen Gottesdienst um 9 Uhr in Bavendorf mit. In Taldorf singt der Kirchenchor in der Messe um 9 Uhr. In Dreifaltigkeit um 10.30 Uhr ist der Kirchenchor Dreifaltigkeit im festlichen Weihnachtsgottesdient zu hören. Am 2. Feiertag singen um 8 Uhr in Eggartskirch und um 9.30 Uhr in Schmalegg jeweils der Kirchenchor.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen