rv-news.de
Ravensburg

Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand

Bild: Kim Enderle

Erheblich alkoholisiert war ein 41-jähriger Radfahrer, der am Sonntagabend von Beamten des Polizeireviers im Stadtgebiet mit seinem Fahrrad angetroffen wurde.

Der Mann war zuvor schon aufgefallen, als er in der Wohnung eines Familienangehörigen einen Streit anfing. Die Polizei erteilte daraufhin dem Alkoholisierten einen Platzverweis, woraufhin dieser die Örtlichkeit verließ und sein Fahrrad schob. Wenig später stieß die Streifenwagenbesatzung erneut auf den 41-Jährigen, der mit seinem Fahrrad fuhr. Nach einem Alkoholtest, der 1,8 Promille ergab, eröffneten ihm die Beamten, dass er sich einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen müsse.

Da sich der Mann hiergegen zur Wehr setzte, musste er mit Handschließen gefesselt und anschließend zur Dienststelle gebracht werden. Bereits vor und auch während der Fahrt dorthin beleidigte der 41-Jährige fortlaufend die Streifenwagenbesatzung. Nachdem er auch gegen die Blutentnahme erheblichen Widerstand leistete, musste er von den Polizisten festgehalten werden, dass der verständigte Arzt die Blutprobe durchführen konnte. Der Tatverdächtige, der sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten hat, wurde anschließend in eine Fachklinik gebracht.