rv-news.de
Regionales

Benjamin Strasser bewirbt sich erneut um Kandidatur für den Deutschen Bundestag

Benjamin Strasser. Bild; Wahlkreisbüro

Seit 2017 ist Benjamin Strasser Mitglied des Deutschen Bundestages. Nachdem er in seiner ersten Legislaturperiode unter anderem Mitglied und Obmann der FDP im Untersuchungsausschuss Breitscheidplatz und Mitglied und Obmann der FDP im Innenausschuss war, ist Strasser in dieser Wahlperiode Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und Koordinator der Bundesregierung für Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung. Nun bewirbt sich der FDP-Politiker erneut um ein Mandat im Deutschen Bundestag.

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02


„Die Arbeit im Deutschen Bundestag für die Menschen hier im Wahlkreis Ravensburg erfüllt mich mit Freude und Stolz. Als FDP konnten wir in der Bundesregierung viel für die Region erreichen. 400 Millionen Euro investiert diese Koalition für schnelles Internet im Landkreis Ravensburg. Viele lokale Projekte, wie die Sanierung des Kornhauses in Ravensburg, des Hallenbades in Weingarten oder wie zuletzt erst die Villa Sauerländer in Wolfegg-Alttann, konnte ich durch meinen Einsatz in Berlin genauso unterstützen wie den überfälligen ICE-Halt in Ravensburg. Ich habe aber noch viele weitere Ideen. Deshalb bewerbe ich mich bei den Parteifreundinnen und -freunden um eine erneute Kandidatur im Wahlkreis Ravensburg. Oberschwaben und das Allgäu stehen angesichts der dringend notwendigen Wirtschaftswende vor immensen Herausforderungen. Gerade meine Expertise beim Bürokratieabbau möchte ich in Berlin für die Region einbringen“, so Strasser in einer Pressemitteilung.

Die Wahlkreiskonferenz findet statt am Donnerstag, 11. Juli 2024 um 19.00 Uhr im Bio-Hotel Vogter Adler, Ravensburger Straße 2, 88267 Vogt

 

Print Friendly, PDF & Email