rv-news.de
Allgemein

Baden-Württemberg und Bayern rücken näher zusammen

Symbolbild: F.Enderle

Memmingen ist jetzt Teil des bwtarif. Fahrgäste können den verbundüberschreitenden Nahverkehrstarif für Baden-Württemberg nun nutzen, um mit Einzeltickets über die Landesgrenze zu reisen. Fahrten von oder nach Memmingen sind damit ab sofort günstiger und einfacher.

„Das ist eine gute Nachricht für unser Allgäu, über die ich mich sehr freue. Denn damit wird die Zuganbindung der fünf Städte und Gemeinden unseres Landkreises an der Allgäubahn noch attraktiver“, begrüßte Landrat Harald Sievers die gute Nachricht. „Memmingens Integration in den bwtarif bedeutet insbesondere für die Pendlerinnen und Pendler aus unserem Landkreis eine Vereinfachung und Kostenersparnis und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende in der Region. Ein herzliches Dankeschön an das Land Baden-Württemberg, das unsere Initiative aufgenommen und umgesetzt hat“, sagte Sievers weiter.

Mit der Integration in den bwtarif kostet ein Einzelticket von Memmingen nach Ravensburg nun 15,30 Euro in der 2. Klasse, die Fahrt von Friedrichshafen Stadt nach Memmingen 17,90 Euro. Mit der BahnCard 50 sind es sogar nur 7,65 Euro bzw. 8,95 Euro. Wer im Anschluss die Stadt- und Regionalbusse in Memmingen nutzen möchte, muss dafür je-doch ein separates Ticket kaufen. Mehr Informationen zum bwtarif finden Sie unter www.bwtarif.info.

Der bwtarif

Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit. Dieses Prinzip gilt mit dem bwtarif und dem System der 21 Verbundtarife in ganz Baden-Württemberg. Sobald Fahrgäste im Regional- und Nah-verkehr eine Einzelfahrt durch mehrere baden-württembergische Verbünde lösen, erhalten sie automatisch den bwtarif. Bei den Tageskarten entscheiden sich Fahrgäste aktiv für das gewünschte Ticket. Im bwtarif sind außerdem Zeitkarten erhältlich. Sie eignen sich für regelmäßige verbundüberschreitende Fahrten auf einer bestimmten Strecke. Die Nutzung von Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen am Start- und Zielort der Fahrt ist in den Tickets des bwtarif schon eingeschlossen. Innerhalb der Verbünde gelten weiterhin die bekannten Verbundtarife.

Die Baden-Württemberg-Tarif GmbH
Zuständig für den bwtarif ist die Baden-Württemberg-Tarif GmbH mit Sitz in Stuttgart. Sie wird von den Aufgabenträgern des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV), also dem Land Baden-Württemberg und dem Verband Region Stuttgart, sowie von den Eisenbahnverkehrsunternehmen im baden-württembergischen SPNV getragen. Aktuell sind dies: Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH, Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG), Bodensee-Oberschwaben-Bahn GmbH & Co. KG (BOB), DB Regio AG, Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH, Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), SBB GmbH, SWEG Südwestdeutsche Verkehrs-GmbH und Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft mbH (WEG). Hauptaufgabe der Gesellschaft ist es, den bwtarif und dessen laufende Weiterentwicklung zu steuern. Hierzu zählen beispielsweise Dienstleistungen im Bereich der Tarifgestaltung, der Organisation des Vertriebs, der Einnahmenaufteilung zwischen den beteiligten Unternehmen und des Marketings.

Print Friendly, PDF & Email