rv-news.de
Allgemein
Bild: KIm Enderle

Meldungen aus dem Stadtgebiet vom Donnerstag, 23.Juni 2022


Hoher Sachschaden bei Unfall beim Ausparken

Auf etwa 10.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein Autofahrer am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr in der Kirchstraße verursacht hat, als er beim Ausparken gegen einen Pkw gefahren ist. Der 81 Jahre alte Unfallverursacher streifte den geparkten Wagen auf nahezu der gesamten Länge. Das Polizeirevier Weingarten hat den Verkehrsunfall aufgenommen.


Scheibe eingeschlagen

Die Scheibe eines in der Thumbstraße geparkten Lancias hat ein Vandale in der Nacht zum Mittwoch eingeschlagen. Der Schaden, der durch die Zerstörung der Heckscheibe entstanden ist, dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Der Wagen war in dieser Zeit auf einem Anwohnerparkplatz auf Höhe eines Fußwegs zur Unterführung der Hähnlehofstraße angestellt. Das Polizeirevier Weingarten bittet Personen, die sachdienliche Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0751/803-6666 zu melden.


Senior um Erspartes gebracht

Betrügern aufgesessen ist am Mittwoch ein 79 Jahre alter Mann im Raum Weingarten. Einen fünfstelligen Geldbetrag verlor der Mann an die Täter, die ihn telefonisch kontaktierten und davon überzeugten, dass sich seine Tochter in einer Notlage befinde. Mit der falschen Behauptung, dass die Tochter einen tödlichen Unfall verursacht habe und verhaftet worden sei, brachten die Täter den 79-Jährigen durch geschickte und manipulative Gesprächsführung dazu, einer falschen Gerichtsbotin fast 40.000 Euro Bargeld auszuhändigen, mit der er seine vermeintlich inhaftierte Tochter herauslösen und eine Anzeige abwenden wollte.

Der Schwindel flog erst auf, als der Senior nach der Geldübergabe, die in der St.-Longinus-Straße stattfand, seine Tochter kontaktierte. Die Polizei, die nun gegen die Betrüger ermittelt, bittet die Bevölkerung um Hinweise. Personen, denen an diesem Vormittag verdächtige Personen und Fahrzeuge, insbesondere eine jüngere schwarz gekleidete Frau mit Basecap, im Bereich der St.-Longinus-Straße aufgefallen sind, oder sonstige Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0 in Verbindung zu setzen.

 

Print Friendly, PDF & Email