rv-news.de
Landkreis RV
Bild: Kim Enderle

Meldungen aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Donnerstag, 9. September 2021

Altshausen

Geparktes Fahrzeug angefahren

Auf einem Parkplatz in der Zeppelinstraße hat im Zeitraum von Montagmorgen bis Dienstagabend ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen geparkten Kia angefahren. Nach der Kollision entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den Schaden in Höhe von knapp 800 Euro zu kümmern. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt der Polizeiposten Altshausen unter Tel. 07584/9217-0 entgegen.


Aulendorf

Unbekannte beschädigen Motorrad

Unbekannte haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Motorrad in der Hillstraße umgeworfen. An der Suzuki, die gegen eine Grundstücksmauer prallte, entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Täterhinweise nimmt der Polizeiposten Altshausen unter Tel. 07584/9217-0 entgegen.


Bad Waldsee

Hausbrand

Sachschaden im sechsstelligen Euro-Bereich entstand am Mittwoch gegen 6.45 Uhr bei einem Hausbrand in Oberurbach. Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge ging zunächst eine Rauchentwicklung von einem Elektrogerät aus, in deren Verlauf das gesamte Zweifamilienhaus in Brand geriet. Vier Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Weitere vier Hausbewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht im Hause. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Waldsee und Bad Wurzach brachten die Flammen rasch unter Kontrolle. Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Ein Sachverständiger soll nun klären, wie es zu dem Brand kam.


Wangen

Motorradfahrer bei Kollision leicht verletzt – Unfallverursacher flüchtet

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 52 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall am Mittwoch gegen 14.20 Uhr in der Schomburger Straße. Am Ortseingang von Haslach kam dem Biker ein bislang unbekannter Pkw-Lenker auf seiner Spur entgegen und streifte den 52-Jährigen am Arm. Dadurch erlitt der Motorradfahrer eine Prellung und musste medizinisch versorgt werden. Sachschaden entstand ersten Erkenntnissen zufolge nicht, da sich die Fahrzeuge nicht berührt haben. Der etwa 60 Jahre alte Unfallverursacher fuhr mit seinem grauen Pkw mit Dachträger ohne anzuhalten weiter. Das Polizeirevier Wangen bittet Zeugen des Vorfalls, insbesondere einen nachfolgenden Pkw-Lenker, sowie Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

Wolfegg

Schmierfinken verunstalten Bahnhofsgebäude

Bislang unbekannte Täter haben das Bahnhofsgebäude in den letzten Wochen erneut mit Parolen beschmiert. Des Weiteren beklebten die Unbekannten einen Stützpfeiler mit einem Aufkleber. Bereits Ende Juli wurden am Bahnhof Farbschmierereien und Aufkleber festgestellt. Die Kriminalpolizei Friedrichshafen ermittelt und bittet unter Tel. 07541/701-0 um sachdienliche Hinweise.

Amtzell

Polizei sucht Zeugen zu gefährlichem Überholvorgang

Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs haben Beamte des Polizeireviers Wangen gegen einen 25-Jährigen eingeleitet, der am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf der B 32 gefährlich überholt haben soll. Der Mann scherte Angaben eines Zeugen zufolge mit seinem silbernen Audi auf Höhe Hinterberg zum Überholen eines Skoda-Fahrers aus. Weil in diesem Moment Gegenverkehr kam, bremste der Lenker des Skoda eigenen Angaben zufolge stark ab, ermöglichte dem 25-Jährigen das Einscheren und verhinderte so eine Kollision mit dem Entgegenkommenden. Der 25-Jährige setzte unterdessen seine Fahrt unbeeindruckt fort. Er konnte von einer Polizeistreife schließlich an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Die Polizei bittet nun weitere Zeugen des Vorfalls, insbesondere den entgegenkommenden Fahrzeuglenker, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

Isny

Betrunkener verletzt Polizeibeamten

Erheblichen Widerstand geleistet und dabei einen Polizeibeamten verletzt hat am Mittwochabend ein 22 Jahre alter Mann. Der 22-Jährige hatte zuvor im Stadtgebiet zwei Frauen beleidigt, die die Polizei verständigten. Eine Polizeistreife traf den jungen Mann im Rahmen der Fahndung kurz nach 19 Uhr mit auffälliger Fahrweise auf seinem Fahrrad in der Schwanensiedlung an. Bei der Kontrolle des Mannes wurde schnell klar, warum er unsicher fuhr: ein Alkoholtest ergab einen Wert von nahezu drei Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme in einer Klinik, gegen die sich der 22-Jährige massiv zur Wehr setzte. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Während der Folgemaßnahmen beleidigte und bedrohte der junge Mann die Beamten und das Krankenhauspersonal fortlaufend und versuchte einen Polizisten zu beißen. Aufgrund seiner Alkoholisierung musste der 22-Jährige im Anschluss im Krankenhaus behandelt werden. Er muss sich nun unter anderem wegen mehrfacher Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Unfallflucht

Rund 1.000 Euro Sachschaden hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Samstag auf einem Wanderparkplatz in Menelzhofen verursacht. Der Unbekannte streifte zwischen 14.30 und 19 Uhr einen abgestellten VW Passat am rechten Heck und entfernte sich in der Folge, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Unfalls oder Personen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07562/97655-0 bei der Polizei zu melden.


Leutkirch

Polizei warnt vor gefälschten SMS

Erneut wurde bei der Polizei in den vergangenen Tagen der Erhalt einer SMS mit einem Link zu einem Postdienstleister gemeldet. Die SMS kündigt den Erhalt eines Pakets an. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, denn es handelt sich um eine sogenannte “Smishing”-Betrugsmasche. Smishing ist eine Wortschöpfung aus den Begriffen SMS (Kurznachrichten) und Phishing (Diebstahl von Zugangsdaten über gefälschte Nachrichten oder E-Mails). Die Fake-SMS enthält einen Link, der die Nutzer auf eine Website leitet, auf der sie zum Beispiel sensible Informationen preisgeben sollen. Alternativ wird unbemerkt eine Schadsoftware auf dem Mobiltelefon installiert. Betroffen sind vor allem Nutzerinnen und Nutzer von Android-Geräten, doch auch iPhone- und iPad-Nutzer sollten aufmerksam sein, denn kein mobiles Betriebssystem kann vor solchen Angriffen schützen. So wurde der Polizei ein Fall bekannt, bei dem die Software die Kontaktdaten aus dem Adressbuch ausspähte und eine Flut von SMS auslöste. Ob Sachschaden entstanden ist, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche. Klicken Sie niemals auf einen Link eines unbekannten Absenders, insbesondere, wenn Sie kein Paket erwarten, sondern löschen Sie die Nachricht. Bestätigen Sie niemals die Installation fremder Apps auf Ihrem Smartphone. Sollten Sie dennoch Opfer dieser Betrugsmasche geworden sein, erstatten Sie umgehend Anzeige bei Ihrer nächstgelegenen Polizeidienststelle. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Polizei beschlagnahmt Roller

Den Roller eines 25-Jährigen haben Polizeibeamte am Dienstagabend beschlagnahmt. Einer Polizeistreife fiel gegen 21.30 Uhr in der Memminger Straße ein Rollerfahrer auf, dessen Rückleuchte nicht funktionierte. Bei der Kontrolle des Fahrers stellten die Beamten an dem motorisierten Zweirad diverse Veränderungen und Mängel fest, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigten. Da durch die Umbauten eine höhere Geschwindigkeit erzielt wurde und der 25-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss er nun unter anderem mit einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.


Bad Wurzach

Radfahrer bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 14-jähriger Fahrradfahrer am Mittwoch gegen 12.30 Uhr auf der K 7925. Der Jugendliche kam mutmaßlich aufgrund Unachtsamkeit zwischen Dietmanns und Rupprechts mit seinem Fahrrad von der geteerten Fahrbahn ab und stürzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand indes geringer Sachschaden.

Print Friendly, PDF & Email