rv-news.de
Ravensburg
Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Dienstag, 24. November 2020


Zwei Unfälle an gleicher Stelle

Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich am Montag in der Ulmer Straße am Übergang zur Querspange Nord gleich zwei Unfälle. Gegen 16.15 Uhr bremste ein in Richtung Berg fahrender 47-Jähriger mit seinem Daimler verkehrsbedingt ab. Eine ihm nachfolgende 38-jährige Daimler-Lenkerin erkannte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf. Der Daimler der 38-Jährigen musste abgeschleppt werden. Gegen

17.30 Uhr hielt ein 22-jähriger VW-Lenker aufgrund Querverkehrs aus Richtung Stadtmitte an derselben Stelle an. Die ihm nachfolgende Fahrerin eines Seat konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den VW auf. Ein hinter dem Seat fahrender 62-Jähriger kam ebenfalls nicht mehr zum Stillstand und fuhr auf den Seat auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Personen wurden bei beiden Verkehrsunfällen nicht verletzt.


Pedelec-Fahrer bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 35-jähriger Pedelec-Fahrer am Montag um kurz nach 14 Uhr in der Meersburger Straße. Der Radfahrer war auf dem Radweg links der Straße entgegen der Fahrtrichtung unterwegs, der für den Radverkehr so nicht freigegeben ist. An der Einmündung mit der Schwanenstraße streifte er den Audi einer 54-Jährigen, die in die Meersburger Straße einbiegen wollte. Der 35-Jährige stürzte und zog sich eine Verletzung am Bein zu. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt.