Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, September 17, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Rund 30.000 Pilger beim Blutritt

Rund 30.000 Pilger beim Blutritt 

WEINGARTEN
Angenehme Temperaturen und viele Gläubige aus aller Welt – all dies trug zu gelungenen und friedlichen Blutfreitagsfeierlichkeiten in diesem Jahr bei. Rund 30.000 Besucher verfolgten die größte Reiterprozession Europas im oberschwäbischen Weingarten. Insgesamt 2.203 Wallfahrer hoch zu Ross nahmen an der Reiterprozession teil.

Gegen 11:15 Uhr erreichte der Heilig-Blut-Reiter Dekan Ekkehard Schmid mit der Heilig-Blut-Reliquie wieder den Klosterhof der Basilika von Weingarten. Kardinal Walter Kasper aus Rom nahm die Reliquie in Empfang, während die Kirchenglocken läuteten. Im Anschluss wurde in der Basilika das Pontifikalamt gefeiert. der Der Blutritt selbst begann am Freitagmorgen gegen 7 Uhr mit Übergabe der Heilig-Blut-Reliquie am Kirchenportal. Die feierliche Übergabe eröffnete die Reiterprozession, die in dieser Form und Größe einmalig in Europa ist.

Über 100 Reitergruppen in Frack und Zylinder aus ganz Oberschwaben und darüber hinaus begleiteten den Heilig-Blut-Reiter auf seinem zehn Kilometer und drei Stunden langen Weg durch Stadt und Fluren. Die zahlreichen Musikkapellen mit erstmals über 4.000 Musikanten marschierten im Stadtgebiet mit und scherten aus, bevor die Prozession in Richtung Ösch weiterzog. Rund 30.000 Menschen aus aller Welt säumten die Wege, um den Segen der Heilig-Blut-Reliquie zu empfangen. Die Blutfreitagsfeierlichkeiten begannen bereits an Christi Himmelfahrt mit einer couragierten Festpredigt von Kardinal Walter Kasper. Anschließend zogen tausende Gläubige in einer Lichterprozession zum Kreuzberg. Oberbürgermeister Markus Ewald hatte am Blutfreitag Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche sowie die “Blutreiter-Veteranen” ins Rathaus eingeladen. Als politischer Ehrengast nahm Baden Württembergs Staatssekretärin Theresa Schopper an den Feierlichkeiten teil. Vom Rathausbalkon grüßten auch die BadenWürttembergische Landtagspräsidentin Mutherem Aras, die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch, die Abgeordneten Agnieszka Brugger MdB, Josef Rief MdB, Klaus Hoher MdL, Norbert Lins MdEP und Raimund Haser MdL sowie Ministerialdirigent Werner Schempp, Landrat Harald Sievers, Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp und weitere Ehrengäste.

Die Feierlichkeiten wurden vom plötzlichen Unfalltod des Herzogs Friedrich von Württemberg am Vortag überschattet. Dekan Ekkehard Schmid gedachte des Verstorbenen in seiner Predigt im Rahmen des Pontifikalamtes. Beim anschließenden Empfang in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde eine Schweigeminute abgehalten. Während der Feierlichkeiten trugen die Württembergischen Fahnen im Stadtgebiet Trauerflor. 20-Jahre Städtepartnerschaft Weingarten – Mantua Den Blutfreitagsfeierlichkeiten ging ein gemeinsamer Festakt zum 20-jährigen Partnerschaftsjubiläum der Städte Weingarten und Mantua voraus. Zur großen Delegation italienischer Gäste zählte in diesem Jahr neben Mantuas Bürgermeister Mattia Palazzi, dem Bischof Mantuas, Marco Busca und einer mehrköpfigen Reiterdelegation, auch die Stadtkapelle Mantuas, die die Reiterprozession am Freitag begleitete.

Sicherheit erneut großgeschrieben Die katholische Kirchengemeinde St. Martin als Veranstalter, die Stadt Weingarten als Betreiber, sowie Polizei, Feuerwehr, THW, Deutsches Rotes Kreuz, Festordner, Tierarzt sowie ein privater Sicherheitsdienst sorgten für die Sicherheit während der Feierlichkeiten. Erfreulicherweise kam es auch in diesem Jahr zu keinen nennenswerten Zwischenfällen. Auch Tierarzt Dr. Christoph Ganal bestätigte einen ruhigen Blutfreitag.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen