Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, Januar 18, 2018
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Polizeibericht Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg 



-ANZEIGE-

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 10. Januar 2017

Einbruch in Firmengelände
Einen Tresor mit Schlüsseln und mehreren hundert Euro Bargeld sowie zwei Tablets haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag beim Einbruch in ein Firmengebäude in der Franz-Beer-Straße in Weißenau erbeutet. Die Unbekannten waren durch eine zuvor aufgebrochene Tür in das Gebäude eingedrungen und hatten dort verschiedene Behältnisse durchwühlt. Den vorgefundenen Tresor (120 x 50 cm) transportierten die Täter mit einem Schubkarren ab. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Franz-Beer-Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-333, in Verbindung zu setzen.

Zwei Autos aufeinander geschoben
Einen Leichtverletzten und Sachschaden von nahezu 7.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, in der Gartenstraße. Der 74-jährige Lenker eines Daimler-Benz war in Richtung Weingarten gefahren und hatte an der Kreuzung Freiherr-vom-Stein-/Untere Burachstraße zu spät bemerkt, dass die vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer wegen der roten Ampel anhalten mussten. Der 74-jährige prallte deshalb auf den Dacia seines 49-jährigen Vordermannes, wodurch dessen Fahrzeug noch auf einen davor stehenden Volvo geschoben wurde. Der 49-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen, konnte sich jedoch selbstständig in das Krankenhaus begeben. Das nicht mehr fahrbereite Auto des Unfallverursachers musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Verbotswidrig gewendet
Sachschaden von rund 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstagabend, kurz nach 19.00 Uhr, in der Meersburger Straße ereignet hat. Eine 49-jährige Autofahrerin war von der Weststadt kommend in Richtung Stadtmitte gefahren und hatte etwa 40 Meter vor der Kreuzung Georg-/Jahnstraße (Meersburger Kreuzung) vom rechten Geradeausfahrstreifen aus gewendet, um an der gegenüberliegenden Bushaltestelle eine Person einsteigen zu lassen. Dabei übersah sie eine 30-jährige Pkw-Lenkerin, die auf der linken Geradeausspur stadteinwärts fuhr. Bei der anschließenden Kollision der beiden Autos wurden keine Personen verletzt. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug der 30-jährigen Frau musste abgeschleppt werden.

Print Friendly, PDF & Email

Teilen Sie diesen Beitrag aufShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen