Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Mittwoch, Juni 28, 2017
Sie befinden sich: Home » Ravensburg » Polizeibericht Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg 



-ANZEIGE-

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Freitag, 16. Juni 2017

Einbrecher unterwegs
Ein unbekannter Täter ist am Donnerstag, zwischen 09.30 Uhr und 17.45 Uhr, in der Ulmer Straße gewaltsam in ein Gebäude des DRK-Kreisverbandes eigedrungen. In den Räumlichkeiten versuchte er anschließend gewaltsam in einen Büroraum zu gelangen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Einbrecher jedoch danach ohne Beute die Flucht ergriffen. Zeugen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 – 3333, zu melden.

Spendenkasse aufgebrochen
Wgen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt die Polizei gegen einen 17-Jährigen, der unter Verdacht steht am Donnerstagmorgen, gegen 09.45 Uhr, in einer öffentlichen Toilette im Parkhaus P/ Bahnstadt eine Spendenkasse aufgebrochen und das Bargeld entwendet zu haben. Ein Zeuge hatte nach einem Knall den Tatverdächtigen, der auch von einer Überwachungskamera aufgenommen wurde, gesehen, wie dieser den Toilettenraum verließ und flüchtete. Verständigte Polizeibeamte konnten aufgrund der guten Personenbeschreibung im Rahmen der Fahndung den 17-Jährigen anschließend im Stadtgebiet vorläufig festnehmen. Nach der Feststellung seiner Personalien und einer erfolgten Personendurchsuchung wurde der Jugendliche danach wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nötigung im Straßenverkehr
Aus noch unklarer Ursache war ein 20-jähriger Mann am Donnerstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, vor einen haltenden Pkw eines 56-Jährigen in der Bachstraße getreten und hatte diesen nicht weiterfahren lassen. Anschließend soll der junge Mann den Fahrer beleidigt und sich an der Stoßstange des Fahrzeugs festgehalten haben, dass der Genötigte an seiner Weiterfahrt gehindert wurde. Verständigte Polizeibeamte konnten anschließend den alkoholisierten 20-Jährigen beruhigen und zur Einsicht bewegen, den Wagen wieder loszulassen. Der Mann, gegen den wegen Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung ermittelt wird, wurde an seine Wohnanschrift gebracht und einem Bekannten übergeben.

 

Teilen Sie diesen Beitrag aufShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen