Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, August 17, 2017
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 



-ANZEIGE-

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag, 16. Juni 2017

Leutkirch
Diebe auf Zeltgelände unterwegs
Bargeld, Kleidungsstücke, mehrere Powerbanks, ein Gas-Grill samt Gasflasche sowie persönliche Gegenstände haben unbekannte Täter zwischen Donnerstag, 23.00 Uhr und Freitag, 01.30 Uhr, auf dem Zeltgelände im Rahmen eines Festivals in Uttenhofen aus mehreren Zelten entwendet. Der Diebstahlsschaden dürfte bei rund 1.000 Euro liegen. Zeugen, die im Tatzeitraum auf dem Zeltgelände verdächtige Personen beobachtet haben oder Angaben zum Verbleib der Gegenstände machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Leutkirch, Tel. 07561 8488 – 0, zu melden.

Mann mit verbotenem Gegenstand verletzt
Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 54-Jährigen und einem 46-Jährigen am Donnerstag, gegen 23.15 Uhr, in der Marktstraße, ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Nach bisherigen
Erkenntnissen waren die alkoholisierten Beteiligten aus noch unklarer Ursache in Streit geraten, in dessen Verlauf der Ältere seinem Kontrahenten mit einem Nunchaku auf den Kopf schlug. In der Folge hatte der Verletzte in einem Imbiss um Hilfe gebeten. Er wurde danach mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Verständigte Polizeibeamte konnten im Rahmen der Fahndung den 54-jährigen Tatverdächtigen anschließend in der Innenstadt vorläufig festnehmen und das Nunchaku sicherstellen.

Aitrach
Feuer gemeldet
Wegen eines gemeldeten Feuers in Mooshausen am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, waren Einsatzkräfte der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr Aittrach ausgerückt. Nachdem die Feuerstellt gelöscht war und Müllrückstände in der Asche von den Polizisten aufgefunden wurden, wird ein möglicher Verstoß wegen unerlaubter Müllbeseitigung geprüft.

Aichstetten
Fischwilderei
Ohne im Besitz eines gültigen Fischereierlaubnisscheins zu sein, fischte ein 47-Jähriger am Donnerstagabend, gegen 18.45 Uhr, in der Lauben. Ein Zeuge hatte den Mann, gegen den nun wegen Fischwilderei ermittelt wird, der Polizei gemeldet.

Bad Waldsee
Unfallflucht
Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeug-Lenker vermutlich beim Ein- oder Ausparken am Dienstag, zwischen 15.00 Uhr und 18.30 Uhr, auf einem Parkplatz in  der Robert-Koch-Straße verursacht hat. Der Unbekannte hatte einen geparkten Dacia Sondero beschädigt und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Sachschaden an dem Pkw beträgt zirka 2.000 Euro. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803 – 6666, erbeten.

Wangen
Rauchmelder löst Feuerwehreinsatz aus
Vermutlich angebranntes Essen hatte bereits am Mittwoch einen Rauchmelder in einer Flüchtlingsunterkunft im Herzmannser Weg ausgelöst. Als am Donnerstagmittag, gegen 13.00 Uhr, Bewohner den Sachverhalt der Rettungsleitstelle mitteilten, führten wohl Verständigungsschwierigkeiten zum Einsatz der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort schließlich nur noch den immer noch imAlarmmodus befindlichen Melder zurück und konnten nach der Maßnahme wieder abrücken.

Wangen
Windschutzscheibe beschädigt
Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen, nachdem am Donnerstagabend, gegen 19.45 Uhr, auf der Autobahn 96 ein 18-jähriger Autofahrer beim Unterfahren einer Brücke einen Schlag wahrnahm und daraufhin feststellte, dass seine Windschutzscheibe gesprungen war. Nach Angaben des 18-Jährigen hatte er auf der Strecke von Neuravensburg in Richtung der Anschlussstelle Wangen West auf der Brücke bei Strohdorf einen unbekannten Mann stehen sehen. Ob dieser einen Gegenstand von der Brücke geworfen hatte, ist nicht bekannt. An dem Auto entstand ein Sachschaden von rund 700 Euro. Personen, die Angaben zu dem
Unbekannten machen können oder sachdienliche Hinweise zu der Verkehrssituation geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Kißlegg, Tel. 07563 9099 – 0, zu melden.

Kißlegg
Hund von Leine losgerissen
Ein Hund der Rasse Shar-Pei soll laut Zeugenangaben am Donnerstagmorgen im Schlosspark zwei Jack-Russel-Terrier gehetzt, jedoch nicht verletzt haben. Die Halterin der Terrier war im Stadtpark spazieren, als eine Joggerin mit ihrem Hund entgegenkam, der sich von der Flexi-Leine losriss und den beiden Hunden hinterherrannte. Schließlich konnte die joggende Frau ihren Vierbeiner wieder einfangen und festhalten. Die Polizei hat Maßnahmen zur Überprüfung der Hundehaltung eingeleitet.

Print Friendly, PDF & Email

Teilen Sie diesen Beitrag aufShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen