Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Oktober 23, 2017
Sie befinden sich: Home » Ravensburg » O-S-S feiert 50. Jubiläum

O-S-S feiert 50. Jubiläum 



-ANZEIGE-

Am Samstag beginnt die Oberschwabenschau. Am 14. Oktober um 9 Uhr gehen erstmals die Türen zu den Messehallen auf, um 11 Uhr wird Ministerpräsident Winfried Kretschmann zur Eröffnung erwartet. Für die Oberschwabenschau ist 2017 ein Jubiläumsjahr: Die älteste und größte Ravensburger Messe wird fünfzig Jahre alt. Seit einem halben Jahrhundert ist sie Treffpunkt und Marktplatz einer ganzen Region. Ihre Bedeutung und ihr Einzugsgebiet sind stetig gewachsen – und dies ganz gegen den Trend.

„Seit einem halben Jahrhundert gibt es die Oberschwabenschau. In all diesen Jahren war sie immer ein kräftiger Motor für die Wirtschaft und die Landwirtschaft von Ravensburg und der ganzen Region“, sagte Ravensburgs Oberbürgermeister Daniel Rapp am heutigen Dienstag bei der Pressekonferenz der Oberschwabenschau. Was die Messe aus seiner Sicht ausmacht: „Sie ist eine landauf, landab einzigartige Mischung aus Innovation und Tradition.“ Tatsächlich ist die Geschichte der Ravensburger Messe eine Erfolgsgeschichte: Die in den 1960er-Jahren aus einer bäuerlichen Leistungsschau hervorgegangene Veranstaltung ist heute die größte jährliche Landwirtschafts- und Verbrauchermesse in Süddeutschland. Auch dieses Jahr sind wieder etwa 600 Aussteller auf dem Areal bei der Oberschwabenhalle.

„Die Oberschwabenschau ist ausgebucht – wie immer muss man sagen“, berichtete Messeleiter Stephan Drescher von der live.in.Ravensburg Veranstaltungsgesellschaft. „In Zeiten des Internet ist das eine große Leistung für ein Format, das ein halbes Jahrhundert alt ist. Wenn man als Messe gegen die Online-Welt antritt, muss man einen deutlichen Mehrwert bieten.“

Die Oberschwabenschau zieht Jahr für Jahr um die 100.000 Besucher in die Stadt, ihr Einzugsgebiet wächst immer weiter. Längst plakatieren die Veranstalter jenseits von Oberschwaben, im Allgäu, in Vorarlberg und auf der Alb. Zusätzlich gab es 2017 eine Werbeaktion, bei der soziale Medien wie Facebook eingebunden waren: Ein Geburtstagstraktor der Oberschwabenschau fuhr wochenlang durch die Region und lud Passanten ein zu einem Foto-Gewinnspiel. Dass die Messe viele Gäste nach Ravensburg lockt, bestätigt Oberbürgermeister Rapp: „Die Oberschwabenschau ist hoch interessant für private Bauherrn, für Dienstleister, Gewerbetreibende und natürlich auch alle, die mit Landwirtschaft zu tun haben.“

Bei der Pressekonferenz mit dabei war Josef Illerhaus, der vielen als Gründervater der Oberschwabenschau gilt. Er war von 1970 bis zu seinem Ruhestand 2000 für die Messe verantwortlich und hat sie in diesen drei Jahrzehnten maßgeblich geprägt. Ihn freut es besonders, dass „seine“ Messe Erfolgsgeschichten schreibt. Einen Grund dafür sieht er darin, dass der Standort Ravensburg und das Konzept der Messe ausgesprochen gut zusammenpassen. Denn das Ravensburger Konzept ist etwas ganz Besonderes – eigentlich sind es zwei Messen unter einem Dach: Eine solche Mischung aus Landwirtschafts- und Verbrauchermesse kennt man andernorts nicht. Deswegen kommen oft ganze Familien, zwei oder drei Generationen, denn es ist für jeden was Besonderes dabei: „Ich habe mich beim Aufbau der Oberschwabenschau immer daran gehalten, dass so eine Ausstellung die gesamte Region und deren Interessen ansprechen muss“, sagte Illerhaus. Sein Motto sei gewesen: „Was hat ein Mähdrescher mit einer Waschmaschine zu tun? Eigentlich nichts – aber beides findet man auf der Oberschwabenschau. Heute steht fest: Dieser Spagat ist gelungen.“

Neue Halle rund um Ravensburg
Größte Neuerung im Jubiläumsjahr ist eine Messehalle mit der Sonderschau „Ravensburg Erleben“. Dort präsentiert sich die große Kreisstadt als lebens- und liebenswerte Stadt rund um Einkaufen, Traditionen, Kultur, Wirtschaft, Sport und Vereine. Damit Gäste spüren, was die Ravensburger an ihrer Heimat schätzen, wurde die Halle als Miniatur-Ravensburg gestaltet. Man kann durch historische Stadtkulissen mit Türmen, Giebeln und Plätzen spazieren. Die Stadtverwaltung ist ebenso präsent wie die Kreishandwerkerschaft und viele andere Unternehmen und Organisationen. „Die Messegäste sind natürlich herzlich eingeladen, anschließend auch noch das „echte“ Ravensburg zu besuchen. Bis zur Altstadt sind es vom Messegelände aus nur wenige Meter zu Fuß“, sagte der Oberbürgermeister.

Willi Schaugg, Geschäftsführer der live.in.Ravensburg Veranstaltungsgesellschaft, wünschte der diesjährigen Messe alles Gute: „Die Vorzeichen für die Jubiläums-Oberschwabenschau 2017 sind sehr gut. Wir sind ausgebucht, der Aufbau hat rundum gut funktioniert, und bei den Ausstellern haben wir wieder eine spannende Mischung beieinander. Ich wünsche uns allen, unseren Ausstellern, den Besucherinnen und Besuchern alles Gute und eine schöne Messe mit vielen spannenden Eindrücken und guten Geschäften!“

Mehr Informationen und Messe-Tagestickets im Vorverkauf finden Sie online unter www.oberschwabenschau.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Teilen Sie diesen Beitrag aufShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen