Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Oktober 23, 2017
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Grundstein für neues Vetter-Verwaltungsgebäude gelegt

Grundstein für neues Vetter-Verwaltungsgebäude gelegt 



-ANZEIGE-

Mit der feierlichen Grundsteinlegung hat Vetter gestern den offiziellen Startschuss für ein neues Verwaltungsgebäude am Ravensburger Standort Schützenstrasse gegeben, das bis Mitte 2019 fertiggestellt sein soll. Der Bau ist Teil laufender Investitionen zur Weiterentwicklung der Unternehmensstandorte und dem Ausbau der Fertigungskapazitäten.

Der Neubau wird nach Fertigstellung eine Nutzfläche von 25.000 m² haben. Wie es sich für ein zeitgemäßes Bürogebäude gehört, legt Vetter dabei viel Wert auf eine flexible Nutzbarkeit. Ein wichtiges Anliegen ist es darüber hinaus, den Mitarbeitern eine moderne Arbeitsumgebung zu bieten. Das Bürokonzept versucht Schnittstellen in der Verwaltung weiter zu reduzieren, indem die Arbeitsplätze prozessorientiert angeordnet sein werden. So können auch projektbezogene, interdisziplinäre Teams ohne räumliche Distanz an gemeinsamen Themen arbeiten. Mit dem neuen Gebäude wird zudem die Zusammenarbeit zwischen Teilen der Verwaltung und dem ebenfalls in der Schützenstrasse angesiedelten Entwicklungs- und Produktionsstandort vereinfacht. Durch die Nutzung von Geothermie und effizienten Heiz- und Kühldeckensystemen wird das Gebäude zudem modernen Umweltstandards entsprechen.

„Wir als Geschäftsführung freuen uns, mit dem neuen Verwaltungsgebäude hier ein Stück Zukunft bauen zu können“, sagt Vetter Geschäftsführer Thomas Otto. Wie bereits in der Vergangenheit kooperiert der Pharmadienstleister auch bei diesem Bau eng mit lokalen Firmen. „Da wir seit Jahrzenten fest in der Region verankert sind, ist uns dieser Aspekt sehr wichtig“, ergänzt Thomas Otto. Im Rahmen der Modernisierung des Standortes plant Vetter zudem einen neuen Parkplatz mit rund 700 Stellplätzen und einer direkten Zufahrt über die Schützenstrasse, was zur Entlastung der Verkehrssituation im Kammerbrühl beitragen wird.

Möglich geworden war das Projekt durch einen Grundstückstausch mit der Firma Netze BW, dem vormaligen Eigentümer der Fläche. Der Energieversorger bezieht in Kürze sein neues, innovativ ausgestattetes „Logistikzentrum Baienfurt“ im dortigen Industrie- und Gewerbepark. Udo J. Vetter, Beiratsvorsitzender und Mitglied der Inhaberfamilie sagt über das neu geplante Verwaltungsgebäude: „Ein weiterer Meilenstein ist erreicht, nicht nur für Vetter sondern für die ganze Region“. Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp zeigte sich bei der Grundsteinlegung beeindruckt von der Entwicklung des Stadtviertels. „Wir können stolz sein. Die modernen Bauten Ihrer Firma tragen sichtbar zur Aufwertung bei.“ Außerdem, so Rapp, sei es sehr erfreulich, dass Vetter über all die Jahre in die Region investiere.

Print Friendly, PDF & Email

Teilen Sie diesen Beitrag aufShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen